15.02.2019 15:10 |

Jetzt folgt Schallmoos

Stadt Salzburg erweitert die Kurzparkzonen

Immer wieder Thema, immer wieder heiß diskutiert: die Kurzparkzonen in der Stadt Salzburg. Erst im Vorjahr wurde die gebührenfreie Zone in der Alpenstraße eingeführt - mit merkbarem Erfolg. Jetzt sollen Straßenabschnitte im Stadtteil Schallmoos folgen.

Über die Jahre wurden die Parkzonen immer wieder erweitert - wenn auch nur mit gebührenfreien Kurzparkbereichen, sprich mit Parkuhr. Hintergrund waren die Dauerparker: Vorrangig Pendler nutzten Salzburgs Seitenstraßen, Anrainer hatte oftmals Probleme, einen Parkplatz zu finden.

Zuletzt wagte die Stadt in der Alpenstraße den Vorstoß. „Nach den dortigen Verbesserungen herrscht politischer Konsens, dass man weitere Stadtteile in die gebührenfreie Zone dazu nimmt“, sagt VP-Klubchef Christoph Fuchs. Konkret soll noch im ersten Halbjahr 2019 der Stadtteil Schallmoos folgen. Etwa die Schallmooser Hauptstraße sowie Fürberg- und Eberhard-Fugger-Straße, wo Stellplätze Mangelware sind.

„Schallmoos ist nicht zufällig der zweite Stadtteil, in dem wir die Erweiterung der bestehenden Kurzparkzonen angehen“, erklärt Stadtrat Johann Padutsch. „Die Zahl der Langzeitparkenden ist in Schallmoos besonders hoch. Meist sind es Pendler, die von außerhalb der Stadt kommen und ihre Autos dann im Stadtteil abstellen. Für die SchallmooserInnen selbst bleiben so fast keine Parkplätze. Im Sommer 2018 war zeitweise kein einziger Parkplatz mehr frei.“

Die Kurzparkzone in Schallmoos soll ab dem 2. Juli von Montag bis Freitag gültig sein und zwar von 9 bis 19 Uhr. Für alle Fahrzeuge ohne Ausnahmegenehmigung beträgt die Höchstparkdauer dann drei Stunden. An Samstagen wird die Kurzparkzone wegen des fehlenden Berufsverkehrs nicht benötigt.

Max Grill
Max Grill

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter