12.02.2019 05:00 |

Steirische Polizei

Frust bei Anwärtern: Absage nach positivem Test

Der Ärger ist groß und verständlich! Da meistert ein Steirer, der sich 2018 für den Exekutivdienst beworben hatte, alle Prüfungen mit Bravour, und bekam am Montag dennoch eine Absage der Landespolizeidirektion Steiermark. Der Grund ist die Umstellung des Auswahlverfahrens durch das Ministerium.

„Ich habe einige Urlaubstage und viel Freizeit in die Aufnahmetests investiert, die ich auch gerne mit Frau und Kindern verbracht hätte“, machte der „Steirerkrone“-Leser seinem Ärger Luft. Alleine beim schriftlichen Test erreichte er über 900 von 982 Punkten. Und dennoch kam die Absage. Auch andere, die das Auswahlverfahren eigentlich positiv abgeschlossen haben, erlitten dieses Schicksal.

In der Absage der Landespolizeidirektion wird noch einmal betont, dass bisher eingelangte Bewerbungen nun nicht mehr gültig sind, da das Auswahlverfahren von Seiten des Ministeriums völlig neu geregelt wurde.

Betroffene Bewerber wurden informiert
„Die Bewerbungsverfahren sind nicht mehr miteinander vergleichbar. Diejenigen, die sich vor 1. Jänner 2019 schriftlich beworben haben, müssen ihre Bewerbung nun erneut elektronisch einreichen. Um gleiche Voraussetzungen für alle Bewerber schaffen zu können, müssen einige Anwärter die Teile des alten Aufnahmeverfahrens im neuen wiederholen. Diesbezüglich erging ein Informationsschreiben an die betroffenen Bewerber“, teilte das Innenministerium dazu mit.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
7° / 21°
heiter
8° / 22°
wolkig
10° / 18°
stark bewölkt
5° / 23°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter