06.02.2019 15:24 |

Karate-Hoffnungen

Großaufgebot für Europameisterschaft

Schön langsam nimmt die Karate-Saison so richtig Fahrt auf. Nächster Stopp im allerersten Olympia-Zyklus der Kampfsportart: die Nachwuchs-Europameisterschaft in Dänemark. Dabei zeigt sich einmal mehr Salzburgs Vormachtsstellung. Von 18 Talenten, die von Freitag bis Sonntag in Aalborg mit dabei sind, stellt Salzburg sieben.

Im Vorjahr lief das Turnier zur vollsten Zufriedenheit, nahmen Aleksandra Grujic (ASKÖ Karate Kara) in der U16 und die Adneterin Lora Ziller (Karate-do Wels) in der U21 jeweils Bronze mit nach Hause. Heuer? Sind in Aalborg neben dem erfolgsverwöhnten Duo - Grujic startet nun in der U18, Ziller führt gar die U21-Weltrangliste an - noch fünf Salzburger Kumite-Hoffnungen mit dabei. Dazu kommt mit dem zuletzt in Salzburg stationierten Niklas Hörmann noch ein „halber“. Besonders erfreulich: nach einigen Erfolgserlebnissen, etwa Bronze beim Hungarian Tatami Cup und Platz drei beim Austrian Championscup in Hard, qualifizierte sich mit Cenk Tosun (Walserfeld) auch endlich ein Kata-Talent für ein Großereignis.

Salzburger EM-Starter:
U16 Kumite: Alessandra Lederer (LZ Pinzgau, -54 kg). Kata: Cenk Tosun (Walserfeld).
U18 Kumite: Aleksandra Grujic (ASKÖ Karate Kara, -48 kg), Marina Vukovic (LZ Pinzgau, +59 kg), Matthias Kowarik (ASKÖ Karate Kara, -61 kg).
U21 Kumite: Nina Vorderleitner (Walserfeld, -68 kg), Lora Ziller (Karate-do Wels, +68 kg), Niklas Hörmann (LZ Steiermark, -84 kg).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter