04.02.2019 11:27 |

Unfall im Murtal

Nach Frontalkollision von der Straße geschleudert

Montagmorgen kam es auf der L 537 zu einer Frontalkollision zweier Pkw. Zwei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 6:30 Uhr fuhr eine 32-Jährige aus dem Bezirk Murtal mit ihrem Pkw auf der L 537 in Richtung Zeltweg. Zur selben Zeit fuhr ein 21-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Murtal, in die entgegengesetzte Richtung. Auf Höhe des Straßenkilometers 4,1 kam es zu einer Frontalkollision der beiden Fahrzeuge. Ursache dürfte ein Überholmanöver des 21-Jährigen gewesen sein. Das Fahrzeug des 21-Jährigen wurde aufgrund der Kollision in ein an die Fahrbahn angrenzendes Feld geschleudert. Beide Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Landeskrankenhaus Judenburg gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren Zeltweg, Baierdorf und Weißkirchen waren mit insgesamt 34 Kräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
stark bewölkt
11° / 22°
wolkig
14° / 21°
stark bewölkt
13° / 23°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter