30.01.2019 07:45 |

Plus 14 Prozent

Neuer Rekord bei den Unternehmens-Gründungen

Die gute Konjunktur macht’s möglich: Im vergangenen Jahr wurden in Salzburg insgesamt 14 Prozent mehr Unternehmen gegründet als 2017. Der starke Aufwärtstrend werde aber nicht anhalten, meint Gründungs-Experte Peter Kober von der Wirtschaftskammer Salzburg.

Es scheint, als hatte Lukas Schwaiger einen guten Start ins Unternehmerleben im Jahr 2018. Gut gelaunt blickt der Sportstudent auf sein erstes Weihnachtsgeschäft mit seinen Mini-Faszienrollen zurück: „Wir sind überrascht, wir konnten viel mehr absetzen, als ursprünglich angenommen“, berichtet der Jungunternehmer.

So wie Schwaiger haben 2018 viele den Weg in die Selbstständigkeit gewagt: Allein im Bundesland Salzburg wurden 2018 Unternehmen gegründet – ein sattes Plus von 14 Prozent gegenüber 2017. Österreichweit betrug der Anstieg lediglich zwei Prozent.

Dass gerade in Salzburg der Anstieg so groß war, habe seinen Grund, meint Peter Kober von der Wirtschaftskammer: „Das hat nicht nur mit der Beratung zu tun, sondern auch mit der guten Konjunktur im vergangenen Jahr.“ Denn: „Salzburg ist eine sehr dienstleistungsnahe Region, was sich in der Zahl der Gründungen widerspiegelt.“

Jede fünfte neue Firma macht Werbung oder IT
Und das zeigen auch die Statistik: 40 Prozent der Neugründungen entfielen auf die Sparten Gewerbe und Handwerk, gefolgt vom Handel (27 Prozent) und der Sparte Information und Consulting (20 Prozent). Vor allem viele Firmen im Bereich Werbung und IT seien gegründet worden, so Kober.

Im heurigen Jahr dürfte es aber weniger neue Start-ups geben: „Aufgrund der abflachenden Konjunktur werden wir nur mehr ein leichtes Plus verzeichnen werden.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.