29.01.2019 08:00 |

Am Obertrumer See

Bratwurst für den besten Schützen am Eis

Mit dem Eisstock ein Loch in die gefrorene Platte des Obertrumer Sees geschlagen und den Finger ins kalte Wasser getaucht: „Vier Zentimeter“, schätzt Obmann Hermann Huber Pi mal Daumen. „Viel zu dünn, um darauf zu schießen!“ Die Erzrivalen vom Haunsberg hingegen haben schon eine kleine Schlacht ausgetragen.

„Stock Heil!“ wünschten sich schon vor 106 Jahren die Eisschützen aus Obertrum. So lange besteht der Verein mit seinen 301 Mitgliedern bereits, die Hälfte davon steht noch laufend auf der Bahn. Heuer haben sich die Spieler zwischen 21 und 87 Jahren den Spruch aber bislang nur in der Indoor-Halle zugerufen. „Die Voraussetzungen wären gegeben, es muss nur noch kälter werden“, witzeln die drei Schützen Herbert, Hermann und Martin im warmen Vereinsheim-Stüberl. Zehn Zentimeter sollte die Eisdecke mindestens stark sein.

Das Trio fügt etwas neidisch hinzu: „In Seppenmoos, mitten im Wald, haben unsere Spaßgegner nur einen halben Meter hohes Wasser. Wenn das Eis brechen würde, könnte nichts passieren.“ Und zeigen ein Bild von einem Erzrivalenturnier, bei dem um Bratwürste geschossen wurde.

50 Cent müssen erstmal verkraftet werden
Generell sind die Eisschützen Ehrgeizler. 50 Cent muss ein Verlierer pro „olympischem“ Spiel blechen. „Die tun so weh, dass alle dem Kontrahenten lieber ein Bier zahlen würden“, lacht Hermann. Der 77-Jährige nimmt seit seinem 16. Lebensjahr an Meisterschaften teil. „Früher hat es, außer Skifahren, kaum Wintersport-Möglichkeiten gegeben“, waren er und seine vier Brüder von klein an Fans des Stocksports.

Gegründet wurde der Verein aus einem traurigen Anlass heraus. Am Dreikönigstag des Jahres 1911 sind mehrere Eisstockschützen im Eis eingebrochen. Seither findet an dem Tag ein Dankgottesdienst statt. Und vor etlichen Jahren mussten die Schützen Schlittschuhläufer mit einem Fischerboot retten. „Ob das Eis hält, ist für Laien am besten erkennbar, wenn ein Schütze am See zu sehen ist“, behaupten die Experten.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol