Mi, 22. Mai 2019
22.01.2019 09:00

Einschreibung begonnen

Rund 5000 Taferlklassler buhlen um Volksschulplatz

4993 Kinder müssen sich seit dem gestrigen Montag für das kommende Schuljahr eingeschrieben. Sie werden auf 178 Volksschulen im Bundesland aufgeteilt. „Es werden keine Volksschul-Standorte zusammengelegt“, versichert Landesschulinspektorin Birgit Heinrich. Einen Lehrerüberschuss gebe es nicht.

Zählt man in der Stadt 1154 Einschreibungen, sind es im restlichen Land 3839. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es also annähernd gleich viele Taferlklassler, die ab Herbst die Schulbank drücken. Die kleinste Volksschule ist in Vorderfager (Elsbethen). Sie wird einklassig mit nur sechs Kindern geführt. Mit 439 Kids ist die Volksschule Seekirchen die größte. Die Schüler sind auf 22 Klassen verteilt.

Etliche Pensionierungen und junge Lehrer
Obwohl keineswegs von einem Lehrerüberschuss die Rede sein kann, gibt es im Volksschulbereich durchaus Wartelisten. Heinrich: „Der Andrang war schon mal viel schlimmer. Wir haben eine gute Beschäftigungssituation mit sehr vielen jungen Lehrern bei gleichzeitig etlichen Pensionierungen.“

Und sie hat einige Tipps für Eltern parat: „Der Schulbeginn soll etwas Positives sein, ohne bei den Kindern Angst zu schüren. Gemeinsames Singen und kindliche Spiele sind der goldene Weg in die Schule.“

Seit 2009 steht die Bildungsdirektion in engem Kontakt mit den Kindergärten samt Kooperationstagungen für den perfekten Übergang vom Kindergarten in die Volksschule.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Baku in der Kritik
Europa-League-Finale droht zur Farce zu werden!
Fußball International
Wohl hilflos ertrunken
Zwei tote Buben in Gartenteich gefunden
Welt
Nachwuchstalent
Austria Wien bindet Verteidiger Borkovic bis 2022
Fußball National
Bayern, ade?
James könnte mit Beauty nach Turin übersiedeln!
Fußball International
Durchtrainiert
Sophia Vegas: XXS-Taille drei Monate nach Geburt
Video Stars & Society
„Wünsche alles Gute“
Regierungsmitglieder von Van der Bellen angelobt
Österreich
2 Stars angeschlagen
Kein Götze-Comeback: Löw gibt Quali-Kader bekannt!
Fußball International
„Ungeheure Aussagen“
SPÖ kündigt wegen Ibiza-Video Klage gegen Kurz an
Österreich

Newsletter