20.01.2019 16:01 |

Graz, Next Liberty:

Mozart zwischen Genie und Psychiatrie

Das Next Liberty schickt in „Herr Mozart wacht auf“ den berühmten Komponisten ins Jahr 2019. Das Stück nach dem Roman von Eva Baronsky für Publikum ab 12 Jahren will dennoch nicht richtig in Fahrt kommen, ihm fehlt es an Spannung, Witz und vor allem einer stringenten Handlung.

Der große Mozart konnte sein Requiem nicht vollenden. Gott, so denkt er, gewährt ihm eine zweite Chance: Eben noch im Sterbebett anno 1791, erwacht er im Jahr 2019 – in einer Studenten-WG, Zustand: post-party. Die Umwelt erscheint dem Zeitreisenden naturgemäß magisch – Wärme ohne Feuer, Musik ohne Instrumente. Mit wahnsinnigem Lacher und inkonsequentem Dialekt gibt sich Michael Großschädl bemüht.

Er scheitert wie das ganze Ensemble an der Inszenierung von Alexander Medem und am Stück, dessen innere Logik sich einfach nicht erschließen will. Alles ist schnell, wirr und zu ungenau verortet. János Mischuretz spielt als Mozarts Weggefährte Piotr einen reizenden Charakter, doch seine krächzende Violine würde man ihm am liebsten aus der Hand schlagen. Musikalisch tolerierbar ist einzig Großschädls Klavierspiel und die Stimme von Silvana Veit. Ihre Rolle als Möchtegern-Hippie-Flamme von Mozart fügt sich durch psychodelische Lichtspiele in der gemeinsamen Liebesnacht aber auch nicht besser ein.

Den interessantesten Ansatz bringt der zweite Akt: Mozart landet in der Psychiatrischen, wo Yvonne Klamant ihn reizend umsorgt und seine Bekannten über Persönlichkeitsstörungen aufklärt. Durch die neonfarbene Schminke verzieht sich die vermeintliche Realität zu einem luziden Traum. Ist dieser Mann wirklich Mozart? Man weiß es nicht.

Hannah Michaeler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich
Steiermark Wetter
18° / 24°
leichter Regen
18° / 25°
bedeckt
19° / 25°
bedeckt
17° / 27°
stark bewölkt
15° / 22°
leichter Regen

Newsletter