18.01.2019 12:39 |

Brau Union verkaufte

Gasteiner Mineralwasser ist im „Spitz“-Eigentum

Fast zwölf Jahre, nachdem der Bierkonzern Brau Union eine 51-prozentige Mehrheit an der Mineralwasserfirma Gasteiner an den österreichischen Fruchtsafthersteller Spitz verkauft hat, ist Spitz nun Alleineigentümer bei dem Wasserbetrieb geworden.  Gasteiner steht seit Anfang 1. Jänner 2019 zur Gänze im Eigentum des Lebensmittelunternehmens Spitz, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Brau Union hat ihren 49-Prozent-Anteil verkauft. Der zu Heineken gehörende österreichische Biermarktführer will sich künftig auf das Kerngeschäft, eben Bier, konzentrieren.

Seit 1. Jänner 2019 ist das österreichische Traditionsunternehmen Spitz der alleinige Eigentümer von Gasteiner Mineralwasser. Die Brau Union Österreich hat ihre 49-prozentige Beteiligung abgegeben, um sich künftig verstärkt ihrem Kerngeschäft, dem Bier, zu widmen. Spitz hat bereits im Jahr 2007 51 Prozent an Gasteiner Mineralwasser erworben und seither kontinuierlich in das Unternehmen investiert.

"Als Familienunternehmen freuen wir uns, nun den nächsten Schritt zu setzen und die restlichen Anteile an Gasteiner Mineralwasser zu übernehmen. Wir bedanken uns bei der Brau Union Österreich für die großartige Partnerschaft in den vergangenen Jahren“, erklärt Walter Scherb jun., Geschäftsführer von Spitz und Gasteiner Mineralwasser.

Walter Scherb jun., Geschäftsführer von Spitz und Gasteiner Mineralwasser und der Gastronomie-Chef der Brau Union, Andreas Hunger, erklärten, auch in Zukunft kooperieren zu wollen. Seit 1929 wird das Mineralwasser von der Gasteiner Mineralwasser GmbH am Quellort Bad Gastein abgefüllt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich

Newsletter