16.01.2019 07:00 |

Prozess gegen Duo

Drogen-Umschlagplatz in Achenkirch flog auf

Kein Glück hatten zwei Angeklagte (22 und 39 Jahre) aus dem benachbarten Bayern, die sich ein gemietetes Zimmer in Achenkirch ausgesucht hatten, um dort von einem Slowenen Drogen in Empfang zu nehmen. Die Putzfrau bemerkte den Geruch, alles flog auf. Nun folgte der Prozess am Innnsbrucker Landesgericht.

Es waren zwei eher untypische Dealer, die auf der Anklagebank Platz nehmen mussten: Der Erstangeklagte (22) ein Gymnasiast und in sozialen Diensten, der Zweitangeklagte (39) ein Optiker und Fitnesstrainer. Beide waren allerdings dem Cannabis sehr zugetan und so kamen sie auf die Idee, fünf Kilo davon von einem Slowenen (der noch nicht geschnappt wurde) importieren zu lassen.

Putzfrau bemerkte Geruch
Umschlagplatz war ein Zimmer in Achenkirch, wo das eigenartige Verhalten der fremden Männer gleich einmal einer Nachbarin auffiel. Doch es kam noch schlimmer: Die fünf Kilo Cannabis wurden in einem gemieteten Zimmer versteckt, wo der Geruch der Putzfrau in die Nase stieg. Prompt wurden die Drogen entdeckt und die Polizei samt Spezialeinheit Cobra legte sich auf die Lauer, bis das Duo wiederkam. Da klickten auch schon die Handschellen für die dilettantischen Dealer.

Erleichterung nach Urteil
Dem Erstangeklagten, der das Ganze mit dem Slowenen eingefädelt hatte, wurde aufgrund seiner Sucht immerhin ein gewisser Eigenbedarf angerechnet. Von 15 Monaten Haft waren 10 Monate bedingt. Weil der junge Deutsche davon bereits zwei Drittel in U-Haft abgesessen hatte, öffneten sich im Anschluss die Gefängnistore für ihn – Freudentränen auch bei den Eltern im Gerichtssaal. Der Zweitangeklagte, der stets vorausgefahren war, um vor etwaigen Polizeikontrollen zu warnen, kam mit 1200 Euro Strafe davon.

Andreas Moser

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coutinho-Leihgebühr
Rummenigge: „8,5 Mio. Euro ein Freundschaftspreis“
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
Tirol Wetter
19° / 22°
starker Regenschauern
16° / 22°
starker Regenschauern
16° / 20°
leichter Regen
16° / 22°
starker Regenschauern
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter