08.01.2019 09:24 |

Einsatzkräfte gerüstet

Bei uns keine wirkliche Wetterberuhigung in Sicht

Die Wetterlage in Salzburg wird sich in den nächsten Tagen nicht beruhigen. Im Gegenteil, in den Tätern sowie in den Bergen kommen zwischen einem halben und einem Meter Neuschnee hinzu.

Experte Alexander Ohms von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik macht keine großen Hoffnungen auf eine Wetterberuhigung. „Am Mittwoch und Donnerstag wird es wieder kälter. Vom Mitterpinzgau bis in den Tennengau und auch in den Nordstaulagen im Flachgau, etwa in Hof, Hintersee und Faistenau, wird es bis Freitag früh wieder durchgehend schneien, bis auf 700 Meter herunter.“ In den Niederungen kommt mindestens ein halber Meter dazu, in höheren Lagen ein Meter, ebenso wie auf den Bergen.

„Am Freitagnachmittag beruhigt sich die Lage ein bisschen. Bis Samstag schneit es dann nur leicht, bzw. kann es auch regnen. Am Sonntag ist Schneeregen angesagt“, so Ohms. Die Situation bleibt auf jeden Fall angespannt. „Sonne ist weit und breit keine in Sicht. Auch Anfang nächster Woche rechne ich mit Niederschlägen“, so der Meteorologe.

Die Lawinengefahr in den Bergen bleibt hoch. Die Einsatzkräfte in Salzburg sind auf jeden Fall vorbereitet.

Manuela Kappes
Manuela Kappes
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Lazaro wieder Ersatz
1:0! Conte-Revolution? Inter stürzt Juventus
Fußball International
Kolumne „Im Gespräch“
Eine Lücke, die verbindet
Life
„Pflege-daheim-Bonus“
ÖVP will 1500 Euro Bonus für häusliche Pflege
Österreich
Live in der Primetime
Die „Krone“-Elefantenrunde
Medien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter