Sa, 19. Jänner 2019

Bauarbeiten starten

04.01.2019 12:05

Plabutschtunnel ab Montag in der Nacht geschlossen

Ab Jänner laufen in der erneuerten Plabutsch-Tunnelröhre die finalen Tests. Bauarbeiten in zweiter Tunnelröhre starten am 7. Jänner, neun Nächte Totalsperre notwendig

Bei der sicherheitstechnischen Erneuerung und dem Fluchtwege-Ausbau des Grazer Plabutschtunnels auf der A 9 Pyhrn Autobahn startet ab dem 7. Jänner 2019 die zweite Phase. Nachdem sich die Bauarbeiten von der Tunnelröhre Richtung Linz/Norden in jene Richtung Süden/Spielfeld verlagern, können in der erneuerten Tunnelröhre nun die finalen Tests aller neuen Einrichtungen stattfinden. Um diese Testdurchläufe durchführen zu können, muss der Tunnel allerdings verkehrsfrei sein - in neun Nächten wird also in einer Tunnelröhre saniert und in der erneuerten alles auf Herz und Nieren getestet.

Die Sperren im Detail
Ab Montag, den 7. Jänner bis zum 16. Jänner, ist der Tunnel jeweils zwischen 20 Uhr abends und 5 Uhr früh in beiden Richtungen gesperrt. Der gesamte Verkehr wird in dieser Zeit über das Stadtgebiet umgeleitet. Tagsüber stehen immer beide Tunnelröhren für den Verkehr zur Verfügung. Nach dem 16. Jänner läuft der Verkehr in der erneuerten Tunnelröhre uneingeschränkt auf beiden Fahrstreifen Richtung Linz/Norden. In Richtung Süden muss der Verkehr aber nachts weiter bis voraussichtlich Mitte Februar durch das Stadtgebiet geleitet werden, bis der Gegenverkehr in der zweiten Röhre möglich ist.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Kovac selbstbewusst
„Mia san mia“: Bayern wieder im Kampfmodus
Fußball International
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
Alter wurde überprüft
Afghanischer „Spielplatz-Killer“ doch kein Kind
Oberösterreich
„Besucher verknallt“
Australien will Wombats vor Selfies beschützen
Reisen & Urlaub
„Kein Platz für Nazis“
Linke Demo gegen FPÖ-Neujahrstreffen in Wien
Österreich
Steiermark Wetter
-5° / -1°
stark bewölkt
-6° / -1°
stark bewölkt
-5° / -1°
stark bewölkt
-5° / -0°
stark bewölkt
-7° / -2°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.