Mi, 23. Jänner 2019

Tour de Ski

01.01.2019 15:10

Teresa Stadlober im Hundertstel-Pech

Die Radstädterin verpasst im Sprint von Val Müstair hauchdünn die Qualifikation für die Top-30. Am Mittwoch wird es für die 25-Jährige so richtig ernst:

Knapp daneben ist auch vorbei!

Teresa Stadlober schlug sich auf der dritten Etappe der Tour de Ski, einem Freistil-Sprint in Val Müstair (Sz), wacker. Am Ende fehlten ihr aber läppische 36 Hundertstelsekunden, um sich für die Top-30 zu qualifizieren. Mit Rang 32 holte sie immerhin ihr bestes Sprintresultat.

In der Gesamtwertung liegt die 25-Jährige nach drei von sieben Etappen auf Position 21. Ihr Rückstand auf die führende US-Amerikanerin Jessica Diggins beträgt 2:13,7 Minuten.

Wirklich ernst wird es für die Radstädterin am Mittwoch. Dann geht in Oberstdorf (D) Etappe vier über die Bühne - ein 10-Kilometer-Rennen im Massenstart, dazu in der von Stadlober leicht präferierten klassischen Technik.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Juventus-Superstar
Gegen Trainer: Ronaldo verliert Elfmeter-Wette
Fußball International
Abschied von Kollegen
Flugzeug-Tragödie um Sala: Foto rührt zu Tränen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.