01.01.2019 16:00 |

Klettern und Co.

Basecamp Matrei: Alles unter einem Dach vereint!

Einst war es eine Zimmerei-Werkstätte, seit zwei Jahren ist es ein einmaliger Treffpunkt für alle Tiroler Sport- und Wellnessbegeisterten: das Basecamp Matrei im Wipptal! Kinder, Jugendliche und Erwachsene toben sich aus.

Fast ganz Tirol liegt in diesen Tagen unter einer wunderschönen Schneedecke. Viele Sportler lockt es in die Natur - wie etwa auf die Skipisten, Rodelbahnen oder Eislaufplätze. Doch welche Alternativen gibt es für all jene Tiroler, die mit dem Schnee nicht allzu viel anfangen können? Das Wipptal hat mit dem privatwirtschaftlich geführten Basecamp eine verlockende Antwort darauf.

Das Besondere daran ist, dass alles unter einem Dach vereint ist: Kletter- und Boulderflächen auf nicht weniger als 1300 Quadratmetern inklusive 16 Meter hohem Turm, ein Fitness- sowie Wellnessbereich auf rund 800 Quadratmetern und das Bistro im Innen- sowie Außenbereich auf insgesamt 300 Quadratmetern.

„Diese Kombination ist in Österreich einzigartig“
„Am Vormittag geht man bouldern oder klettern, am Nachmittag tobt man sich auf dem Laufband aus und entspannt sich danach in der Sauna. Und als krönenden Abschluss gönnt man sich eine kulinarische Köstlichkeit“, schildert Eigentümer Karl Schafferer und ergänzt: „Diese Kombination, noch dazu in dieser Größenordnung, ist in Tirol - ich traue mich sogar zu sagen in ganz Österreich - einzigartig.“ Unabdingbar für den Erfolg des Projektes ist auch die Kooperation mit dem Österreichischen Alpenverein, allem voran mit der Sektion Matrei/Brenner.

Boulderspaß für Kinder
Das vielfältige Angebot zielt vor allem auf Kinder ab. „Wir wollen die Kleinen für den Boulder- und Klettersport begeistern und bieten diverse Kurse an. Der Boulderspaß richtet sich an Kinder bis 7 Jahre, auch Vereinsklettern wird angeboten“, so Wolfgang Peer, der für die Kletter- und Boulderhalle verantwortlich ist.

Mehr Mädchen als Buben
Das Interesse für diesen Sport ist vor allem seitens der Mädchen gegeben. „Zumindest beobachten wir das, wenn Schulklassen vorbeikommen. Bei den Jungs ist und bleibt Fußball die beliebteste Sportart“, so Peer.

Extrem-Bergsteiger
Aber auch zahlreiche Erwachsene zieht es ins Basecamp. So etwa den Zillertaler Horst Fankhauser (74), der zum Beispiel mit Reinhold Messner 1972 die Manaslu-Südwand (8163 m) in Nepal bezwang. „Ich fühle mich nach wie vor total fit, habe den besten Kletterpartner und wage mich daher regelmäßig den Kletterturm hinauf“, lacht er.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
12° / 20°
einzelne Regenschauer
12° / 20°
stark bewölkt
12° / 17°
bedeckt
11° / 20°
wolkig
10° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter