Mi, 23. Jänner 2019

Nun aufgeflogen

13.12.2018 15:08

Salzburger Buchhalterin zweigte 50.000 Euro ab

50.000 Euro hat eine Buchhalterin  mit krimineller Energie seit Mai 2017 von einem Firmen- auf ihr eigenes Konto umgebucht. Nun flog die Frau aber endlich auf.

Die 25-Jährige, die in einer Firma in der Landeshauptstadt arbeitete, hatte als Buchhaltern Zugriff auf die Unternehmenskonten. Sie war auch für die Aufbereitung der Daten für den Steuerberater zuständig. Deswegen fiel es nicht gleich auf, dass sich die Frau selbst Geld überwies - und das seit Mai 2017 insgesamt 64 Mal. 50.000 Euro landeten in den Taschen der Salzburgerin. Der Schwindel flog erst auf, als ein Kunde sich wegen einer veränderten Bankverbindung, die ihm die Frau genannt hatte, bei jemand anderem Zuständigen in der Firma erkundigte.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trainingsfehler
Warum so viele Kreuzbandrisse?
Gesund & Fit
Avocado-Flüsterin
Royales Frühstück: Das isst Meghan Markle
Essen & Trinken
Juventus-Superstar
Gegen Trainer: Ronaldo verliert Elfmeter-Wette
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.