Nicht rechtskräftig

Drei Mädchen als Opfer: Haft für Freibad-Grapscher

Salzburg
11.12.2018 19:19

„Ich rede nur mit Kindern, fasse sie aber nicht an“, meinte der Slowake (40). Der Schöffensenat sah das aber ganz anders: Drei Mädchen im Kindesalter hat er unsittlich berührt. Und bekam dafür 18 Monate teilbedingt. Aber: Bald ist er wieder frei.

Von den 18 Monaten Haft sind fünf unbedingt. Und da der Angeklagte schon seit Anfang August in U-Haft sitzt, winkt bald die Freiheit. Eine bedingte Entlassung kam für Richterin Anna-Sophia Geisselhofer aber nicht in Frage – gerade wegen der einschlägigen Vorstrafe.

Das nicht rechtskräftige Urteil nahm der Angeklagte übrigens an, nur die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab. Dabei hat sich der Slowake von Beginn als Unschuldslamm dargestellt.

Zwei Vorfälle, drei Opfer – alle im Kindesalter


Weder will er am 29. Juli ein Kind (6) im Bergheimer Freibad im ihrem Intimbereich berührt haben, noch will er zwei Mädchen (7 und 9) Wochen zuvor – am 21. Mai – in Wien zweimal auf das Gesäß gegriffen haben. Doch die Aussagen der Eltern im Landesgericht Salzburg waren eindeutig: „Mama, der hat mir aufs Luli gegriffen“, gab beim ersten Prozesstag Mitte November eine Mutter die Worte ihrer sechs-jährigen Tochter wider. Ihr Kind sei verstört gewesen, zittrig. Der Lustmolch dagegen richtig betrunken: mit 1,7 Promille.

Nun schilderten die Wiener Mütter: „Beide Kinder hatten Angst und kamen sofort nach Hause.“ Die zwei Mädchen beschrieben den damals als Pizza-Lieferanten tätigen Mann ähnlich: mit Zopf-Frisur und Bart. Und die Belästigung hatte Folgen: Beide Opfer sind ängstlicher und gehen nur telefonierend zur Schule. Deutliche Worte äußerte ein Vater: „Ich will nur, dass er drinnen bleibt.“ In der Zelle.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele