Mo, 10. Dezember 2018

Im Ennstal:

03.12.2018 14:18

Tourismus-Betriebe werben gemeinsam um Fachkräfte

Die Wintersaison läuft an, und wie berichtet fehlen dem steirischen Tourismus noch etwa 1200 Arbeitskräfte. In der Region Schladming-Dachstein schließen sich Betriebe nun zusammen und treten mit einer eigenen Arbeitgebermarke am hart umkämpften Jobmarkt auf.

„Es ist für uns alle eine existenzielle Frage, ob wir für die Mitarbeiter-Problematik Lösungen finden können oder nicht“, verdeutlicht Mathias Schattleitner, Tourismuschef von Schladming-Dachstein die Lage. „Alle Beteiligten in der Region sind sich einig, dass den vielen Diskussionen nun endlich Taten folgen müssen.“

Eine eigene Marke
Neben den Projekten mit Schulen, dem AMS und dem Wifi wollen die Ennstaler Touristiker langfristig eine Arbeitgebermarke kreieren, die das Image der Tourismusberufe verbessert und das Arbeiten in der Region attraktiver macht. Geplant sind unter anderem gemeinsame Auftritte in Fachmedien und auf Jobmessen.

Bildungsoffensive
Einiges ist bereits in Umsetzung. So wurden bereits 400 „Benefitcards“ ausgegeben, mit der Hotelmitarbeiter freien oder ermäßigten Eintritt zu vielen Freizeiteinrichtungen genießen. Die Hoteliers treffen sich regelmäßig, auch ein Rezeptionistentreff wurde eingeführt. Und mit dem Wifi wurde eine Bildungsoffensive für Beherbergungs-Mitarbeiter ausgearbeitet: Über den Winter gibt es zwölf Kursen und Workshops (z. B. über Sprache, Mitarbeiterführung, vegane Küche).

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Exklusiv gefahren!
Hyundai Veloster N: Ferner Star der Kompaktraketen
Video Show Auto
Trotz Platz 1
Rapid-Gegner Villarreal schmeißt Trainer raus
Fußball International
Bremer Matchwinner
Super-Joker Martin Harnik in der „Elf des Tages“
Fußball International
Wirbel vor Derby
Madl stinkt‘s gewaltig: „Ich bin brennheiß“
Fußball National
Ganz schön fies!
Ex-Austria-Coach Fink ledert gegen unsere Schiris
Fußball International
Steiermark Wetter
2° / 6°
einzelne Regenschauer
2° / 6°
einzelne Regenschauer
2° / 8°
einzelne Regenschauer
5° / 6°
heiter
2° / 3°
starker Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.