Mo, 17. Dezember 2018

„Krone“-Spendenaktion

02.12.2018 12:47

Vater krank, Dach leck: Familie braucht ein Wunder

Eine obersteirische Familie hat einfach immer nur kämpfen müssen, und jetzt ist der Vater schwerst erkrankt. Es fehlt buchstäblich am Dach über dem Kopf. Es scheint aussichtslos. Doch es wäre nicht die „Krone“-Familie, wenn wir da zu- oder wegsehen würden. Helfen wir!

Geschenkt oder in den Schoß gelegt wurde dieser Familie nie etwas. Es verwundert den unbeteiligten Besucher, wie sie es geschafft hat, immer und immer wieder aufzustehen, die Tiere weiterhin bestens zu versorgen und immer noch zu lächeln. Aber jetzt geht’s einfach nicht mehr mit dem Aufstehen.

Schon im jungen Alter von 19 Jahren hat der Steirer damals den elterlichen Hof übernommen - und die hohen Schulden gleich mit. Es war eine zentnerschwere Bürde für so junge Schultern. Doch durch viel Fleiß, Verzicht auf vieles und bedingungslosen Zusammenhalt ist es ihm und seiner Frau gelungen, die Schulden halbwegs zu begleichen und nach und nach für seine Rinder den Stall so artgerecht zu gestalten, wie es sich Tiere nur wünschen können. Es ist vorbildlich, alles bio.

Aber dann hat das Schicksal demonstriert, was es für einen harten linken Haken haben kann und dass es ihm egal ist, wenn es auch Kinder trifft. Bei einem Unfall hat sich der Familienvater Rippen gebrochen. Wobei man sich in der Folge über den so langsamen Heilungsverlauf gewundert hat. „Und im Endeffekt hat sich herausgestellt, dass er Blutkrebs hat“, sagt seine Frau. Einen von der ganz aggressiven Sorte. Seither ist nichts mehr wie früher.

Seit März ist er immer wieder im Spital
Der Steirer ist schon seit März immer wieder im Spital, musste insgesamt sechs Chemotherapien mitmachen, war bis vor Kurzem auf der streng abgeschirmten Isolierstation. Er hatte eine Stammzellenspende erhalten, von der sein Leben abhing. Was man hier so lapidar aufzählt, bedeutet im Hintergrund: Schmerzen und riesige Ängste - allein wie es sein muss, ohne Familie monatelang im Krankenhaus zu sein, zu wissen, wie sehr die Lieben unter allem leiden, und nicht zu wissen, wie es weitergeht.

Auch zu Hause ist alles anders. Die Mutter muss jetzt allein die Arbeit mit den 65 Kühen stemmen! Geld ist so knapp! Es kommt überhaupt nur dann herein, wenn die junge Frau ein Kalb verkaufen kann. „Und das geht bei Mutterkuhhaltung auch nicht so einfach, hängt auch vom Gewicht ab.“ Das muss man sich einmal vorstellen, wenn man sicher, gesund und versorgt mit einer guten Arbeitsstelle zu Hause im Warmen sitzen kann.

Buben packen mit an
Die zwei Buben, übrigens sehr charakterstarke Ausnahmekinder, hadern nicht, klagen nicht, sondern packen mit an. „Klar, dass wir jetzt mehr helfen daheim“, sagt der Große tapfer. Dass Freizeit mit seinen Kumpels jetzt wegfällt, Hobbys, alles, was Jugendliche halt gern machen, das hört man nur zwischen den Zeilen. Also hilft er beim Füttern, beim Ausmisten. Auch der Kleinere ist tapfer. Der begabte Fußballer erzählt nichts darüber, dass er bei seinem geliebten Sturm-Team in Graz hat aufhören müssen, weil die Mama einfach keine Zeit - und auch kein Spritgeld - mehr hat, um ihn hinzufahren. Dass ihm das geliebte Radl auch noch gestohlen worden ist, sei nur nebenbei erwähnt.

„Wenn wir nicht so gute Nachbarn und liebe Freunde hätten, wären wir längst verzweifelt.“ Alles verkaufen? „Das würde meinen Mann umbringen.“ Und für das jahrhundertealte Haus muss man auch erst einmal einen Käufer finden, den Grund braucht man fürs Futter. Und was danach?

Zu Hause wartet ein nasses Zimmer
Und als der Papa jetzt nach langer Zeit in sterilen Umständen nach Hause gekommen ist, erst am Freitag (!), dann hätte er sichere und äußerst hygienische Umstände benötigt. Aber im Schlafzimmer sind riesige, nasse Flecken, es riecht auch feucht nach Schimmel - weil das Dach schon so kaputt und durchlöchert ist! Ein kleines, trockenes Kammerl konnte man für ihn adaptieren. Wie soll der Familienvater in solchen Umstände ordentlich genesen?

Doch es wäre nicht die „Krone“-Familie, wenn wir da zu- oder wegsehen würden. Helfen wir? Helfen wir!

Das „Krone“-Spendenkonto für die Aktion „Wir helfen Steirern“: AT072081502500718404

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Claudia Fulterer
Claudia Fulterer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Die Tore im Video
So schoss Hasenhüttls Southampton die Gunners ab
Fußball International
Nach Bullen-Gala
„Außergewöhnlich, dass die Jungs so brennen“
Fußball National
Hasenhüttl im Video
„Deswegen wechselte ich in die Premier League“
Fußball International
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendlichen das Leben
Digital
Unfallfrei
Top in Form auf die Piste
Gesund & Fit
Wirbel um Rapid-Fans
Präsident Krammer: „Trottelaktion und hirnlos“
Fußball National
Einsatz in Bangladesch
Helferin als rettender Engel für Flüchtlinge
Niederösterreich
Die Royals
Das unterscheidet Meghan von ihren Verwandten
Video Stars & Society
Austria-Kapitän jubelt
„So einen Triumph habe ich noch nie erlebt“
Fußball National
Löscheinsatz:
Kleinbus ging neben Wohnhaus in Flammen auf
Oberösterreich
Steiermark Wetter
-4° / 1°
leichter Schneefall
-4° / 2°
bedeckt
-4° / 0°
leichter Schneefall
-3° / 0°
bedeckt
-3° / 1°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.