Di, 19. Februar 2019
27.11.2018 11:18

Probleme mit Boden

Wolfsberger Tierheim-Ausbau wird teurer

Seit Jahren wird über den Neubau des Wolfsberger Tierheimes diskutiert, um Hund und Katz bessere Bedingungen zu ermöglichen. Die Bauarbeiten hätten bereits anlaufen sollen, sie müssen aber bis zum Frühjahr warten. Es gibt nämlich Probleme wegen der Bodenbeschaffenheit. Weitere bittere Pille: Die mit einer Million Euro veranschlagten Kosten dürften wohl steigen. 

„Gut Ding braucht Weile, aber jetzt geht das Projekt ins Finale“, sagt Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz. Dem Stadtchef liegt die Sanierung und der Ausbau des Tierheims am Herzen. Jahrelang wurde darüber diskutiert. Nun musste das Projekt erneut verschoben werden. Schlagholz: „Gerade wurden Bodenuntersuchungen durchgeführt, es gibt Probleme wegen der Versickerung.“ Das Bauprojekt, welches in drei Baustufen angedacht ist, wird etwas verspätet im Frühjahr starten. Nach derzeitigem Stand werden die Kosten, die mit einer Million Euro berechnet waren, um 200.000 Euro ansteigen. Schlagholz: „Wir müssen erst sehen, wo wir dieses Geld herkriegen.“ Als erste Baustufe wird das Verwaltungsgebäude errichtet. Schlagholz: „Da sind neben der Verwaltung, auch der Tierarzt und eine Quarantänestation integriert.“ Danach werden das Katzen- und Hundegehege entstehen. Schlagholz: „Der Abriss des alten Gebäudes erfolgt erst nach der Fertigstellung.“

Gerlinde Schager, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stärkste Vespa ever
Vespa GTS 300: Bestseller mit Espresso-Zuschlag
Video Show Auto
„Red Devils“ obenauf
ManU nach 2:0 bei Chelsea im FA-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Ein Mann verwundet
Hausbesitzer schießt mit Pistole auf Einbrecher
Niederösterreich
Deutsche Bundesliga
Krise hält an! Dortmund blamiert sich in Nürnberg
Fußball International
Debatte um Rücknahme
100 IS-Kämpfer aus Österreich in Kriegsgebieten
Österreich
Die Heim-WM naht
Teresa Stadlober: „Das Warten hat ein Ende“
Nordische Ski-WM
Nach 6:0-Erfolg im Cup
Neo-LASK-Stürmer Klauss bringt alle ins Schwärmen
Oberösterreich
„Ewige“ Gerichtscausa
GAK: Ermittlungen in vier Fällen abgeschlossen
Steiermark
Harsche Kritik
Capello: Bayern fehlt der Charakter, die Stärke!
Fußball International
Verpasst LASK-Partie
Austrias Ewandro nach Cup-Rot ein Spiel gesperrt
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.