Fr, 22. Februar 2019
16.11.2018 07:30

ÖAMTC gibt Ratschläge

Viele Gefahren lauern im Herbst auf Tirols Straßen

Tiefstehende Sonne, rutschige Blätter, Nebel, Wildwechsel und der erste Frost - die Liste der Herbstgefahren im Verkehr ist lang. Die verhältnismäßig warmen Temperaturen in den vergangen Wochen in Tirol ließen viele wohl den Reifenwechsel vergessen. Denn etwa 100.000 Pkw fahren immer noch mit Sommerreifen.

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger: Pünktlich zu Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch wieder die Gefahr von Unfällen - wie zahlreiche Tiroler Jahr für Jahr feststellen müssen. Doch wie verhält man sich am besten bei herbstlichen Straßenverhältnissen? Der ÖAMTC gibt Tipps dazu:

  1. Laub und Nässe: Vor allem wenn Herbstlaub und Fallobst auf schon feuchte Straßen fallen, entsteht eine „rutschige Mischung“. Lenker sollten vorausschauend fahren, die Geschwindigkeit reduzieren und möglichst viel Abstand zum Vordermann halten. Ist das Auto schon im Rutschen, heißt es Fuß weg vom Gaspedal, auskuppeln, blitzartig in die gewünschte Fahrtrichtung lenken und vorsichtig bremsen.
  2. Nebel: Sichtbehinderungen durch plötzlich auftauchende Nebelfelder sind im Herbst immer wieder Grund für schwere Unfälle. Speziell in der Früh sowie am Abend sollten Lenker mit Nebel rechnen und entsprechend vorsichtig fahren. Wichtig: auf keinen Fall überholen! Durch den Nebel sind Verkehrsführungen und Markierungen kaum erkennbar.
  3. Tiefstehende Sonne: Wer bei Tempo 100 nur für eine Sekunde geblendet wird, ist für 30 Meter im Blindflug unterwegs. Ganz wichtig bei tiefstehender Sonne im Herbst sind neben der Sonnenbrille eine saubere Scheibe, um Spiegelungen und Reflexionen zu vermeiden.
  4. Wildwechsel: Im Bereich von Wildwechsel-Warntafeln sollte man stets bremsbereit fahren - vor allem morgens und abends während der Dämmerung. Springt ein Tier auf die Straße, bremsen, sofort abblenden und wiederholt hupen. Das Auto nicht verreißen!

Aufgrund der vielen Gefahren sollte man die Winterreifenpflicht (von 1. November bis 15. April) nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn die Bremswege sind mit Winterreifen um einiges kürzer. Doch knapp 25 Prozent der Tiroler (rund 100.000) fahren rund zwei Wochen nach der Wechselfrist noch mit Sommerreifen durch das Land.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Europa Leauge
Aus für Bayer Leverkusen, Chelsea locker weiter
Fußball International
Europa League
Das Wunder bleibt aus! Rapid geht in Mailand k.o.
Fußball International
Aus in Europa League
Brügge-Coach nach Salzburger Gala: „Peinlich“
Fußball International
Europa League
Frankfurter weiter, Arsenal macht Pleite wett
Fußball International
Europa-League-Gala
ACHTELFINALE! Salzburg räumt Brügge aus dem Weg
Fußball International
Schlechter Verlierer
WM-Eklat! Russe attackiert Langlauf-Sieger im Ziel
Nordische Ski-WM
Übergriffe in Praxis
Missbrauchs-Vorwurf: Arzt in Untersuchungshaft!
Oberösterreich
Verband reagiert
Schiedsrichterkritik: Satte Geldstrafe für Klopp!
Fußball International
Starkes WM-Training
Kraft zeigt groß auf - ÖSV-Aufgebot steht fest!
Nordische Ski-WM
Vor Europa-League-Hit
Rapidler setzen sich in Mailand stimmlich in Szene
Video Fußball
Vier Soldaten verletzt
Nach Granaten-Übung mit Panzerwagen überschlagen
Niederösterreich
Tirol Wetter
3° / 7°
Regen
2° / 6°
leichter Regen
3° / 4°
starker Regen
2° / 7°
leichter Regen
3° / 10°
einzelne Regenschauer

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.