07.11.2018 16:00 |

Pkw-Lenker hatte Glück

Reh ausgewichen und in Acker gelandet - unverletzt

Per stillem Alarm wurde die Feuerwehr Hörmsdorf um 6.45 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der B69 gerufen. Ein Fahrzeug hatte sich dort in einem Acker überschlagen. Der Lenker dürfte einem Reh ausgewichen sein.

Glück hatte Mittwochfrüh der Lenker eines Pkw auf der B69 in Hörmsdorf (Marktgemeinde Eibiswald). Er verriss sein Fahrzeug, das sich in weiterer Folge überschlug und auf dem Dach in einem Acker zum Stillstand kam. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und blieb augenscheinlich unverletzt. Die genaue Ursache für den Unfall steht noch nicht fest. Laut ersten Informationen der Einsatzkräfte soll der Lenker aber versucht haben, einem Reh auszuweichen.

Um das Fahrzeug bergen zu können, musste die B69 in diesem Bereich kurzzeitig gesperrt werden. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Hörmsdorf konnte das Fahrzeug wieder auf die Räder stellen und mittels Seilwinde aus dem Acker ziehen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
9° / 19°
heiter
8° / 19°
heiter
8° / 20°
wolkig
6° / 19°
heiter
6° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter