31.10.2018 13:37 |

Erste Bohrkern-Proben

Die Suche nach dem Gold im Lungau

Verbirgt sich im Gontal im Gemeindegebiet von Muhr Gold oder nicht? Ein Unternehmen hat vor wenigen Tagen schweres Gerät aufgebaut. Mit einem Bohrer gräbt es in die Tiefe und zieht Material heraus. Geologen untersuchen die Kerne, um herauszufinden ob und wie viel des Edelmetalls darin stecken.

Wer derzeit in das Gontal am Katschberg hineinspaziert, der könnte ein leichtes Rattern vernehmen. Seit gut einer Woche finden dort nämlich wieder Bohrungen nach Gold statt.

Eine große Maschine gräbt sich tief in die Erde hinein und holt das Material heraus. Die Bohrkerne werden fein säuberlich in eine Kiste gelegt. Geologen sind vor Ort und untersuchen das Material - sie suchen nach Goldeinschlüssen.

Rund vier bis sechs Wochen sollen die Arbeiten dauern, spätestens bis zum Start des Adventweges Ende November wird von den Geräten wohl nichts mehr zu sehen sein. Ob sich ein Abbau im Gemeindegebiet von Muhr überhaupt lohnt oder nicht, wird sich erst später herausstellen.

Die Arbeiten finden derzeit auf dem Grund von Hubert Neumann, Löxbauer aus St. Michael, statt. Er sieht das Ganze entspannt: „Die Löcher werden bald nicht mehr zu sehen sein. Im nächsten Sommer können meine Tiere wie gewohnt auf die Alm“, hat er keine Bedenken, dass Schäden zurückbleiben. Ob er sich freuen würde, wenn sich ein Goldschatz unter der Erde befinden würde? „Davon hätte ich nichts, wir sind ja nicht beteiligt“, lacht er.

Iris Wind
Iris Wind
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Superstar nachdenklich
Ausgepfiffener Neymar: „Habe nichts gegen Fans“
Video Fußball
Hinreißend charmant
Brügge: Die Perle Flanderns
Reisen & Urlaub
Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter