31.10.2018 09:21 |

Leiche identifiziert

Trauer in Salzburg: Vermisste Manjita (15) ist tot

Die 15-jähirge Manjita ist tot. Das Mädchen aus der Stadt Salzburg wurde seit 1. Oktober vermisst. Am vergangenen Mittwoch wurde eine weibliche Leiche in der Salzach gefunden. Wie die Polizei nun mitteilte, handelt es sich dabei um die Schülerin.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein molekulargenetischer Abgleich von DNA-Material habe am Dienstagachmittag zu einer eindeutigen Identifizierung geführt. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Salzburg zur Klärung der Todesumstände laufen, Hinweise auf ein Fremdverschulden hätten sich bis dato aber nicht ergeben.

Die Leiche der gebürtigen Nepalesin wurde am Dienstagnachmittag zur Beerdigung freigegeben. Eine frühere Identifizierung war aufgrund der längeren Liegezeit des Körpers im Wasser nicht möglich gewesen.

Das Mädchen hatte am Morgen des 1. Oktober das Haus verlassen, ist aber der Schule ferngeblieben. Sie hatte weder ihren Reisepass noch ihr Mobiltelefon bei sich. Seitdem gab es von der Jugendlichen kein Lebenszeichen mehr. Noch am Tag vor dem Auffinden des Leichnams bei der Sohlstufe in Salzburg-Lehen am 24. Oktober hatte die Wasserrettung in der Salzach erfolglos nach der Schülerin gesucht, nachdem zuvor Polizeihunde am Flussufer angeschlagen haben.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?