24.10.2018 19:00 |

Gault Millau 2019

Das sind die steirischen Hauben-Stars

Zeugnistag für steirische Küche. Die Tester der Gourmet-Fibel „Gault Millau“ vergaben insgesamt 128 Hauben an 91 weiß-grüne Lokale. An der Spitze: Harald Irka von der Saziani Stub‘n. Wie schon im Vorjahr tischt der „Aufsteiger des Jahres“ in der Steiermark auf: Die Tester kürten Matthias Schütz (Seeplatz’l am Grundlsee) zum Nachfolger von Alexander Posch (Essenz im Stainzerhof). 

„Shopping ganz nach meinem Geschmack! Um 4 Uhr in Triest, teilweise direkt von den Fischerbooten, gekauft. Es handelt sich fast ausschließlich um Wildfang.“ - Mit diesen Worten schickte Star-Koch Harald Irka am Tag vor der Gault-Millau-Präsentation noch schnell ein Foto von einem morgendlichen „Beutezug“ auf dem Fischmarkt um die Welt.

„Ganz normal“ für den Mann, der seit Jahren an der Spitze der heimischen Kochszene agiert. „Ganz normal“ scheinen für den Mann mit den jugendlichen Kappen auch die begehrten Hauben. Dabei ist er erst 27 Jahre alt. Bereits 2012 ist er in der Saziani Stub’n in Straden zum alleinigen Küchenchef aufgestiegen. 18 Punkte und drei Hauben in der Gourmet-Fibel „Gault Millau“ haben nicht lange auf sich warten lassen.

Und die stehen bis heute, natürlich auch in der aktuellen Ausgabe, zu Buche. Die ganze Branche - übrigens auch namhafte Mitbewerber - verneigen sich vor dem gebürtigen Linzer, der längst als Steirer durchgeht.

Didi Dorner verliert eine Haube
Ganz an der Spitze gibt’s also nix Neues. Gleich dahinter bleibt die Steiermark bei vier Lokalen mit 17 Punkten und drei Hauben. Erfreulich: Alexander Posch, im Vorjahr zum „Aufsteiger des Jahres“ gekürt, legt mit dem „Essenz im Stainzerhof“ weiter zu und holt sich seine dritte Haube. Im Gegensatz dazu kommt Didi Dorner (Magnolia in Graz) diesmal „nur“ mehr auf 16 Punkte - und rutscht auf zwei Hauben ab.

Jubel über 16 Punkte und zwei Hauben kommt im Seeplatz’l am Grundlsee auf. Mit 16 statt bisher 14 Punkten avancierte Matthias Schütz für die Tester zum „Aufsteiger des Jahres“!

Ebenfalls um zwei Punkte - auf jetzt 15 - hat das Cuisineum zugelegt. Siegfried Dick hauchte dem Grazer Casino also nach dem Umbau in Windeseile wieder kulinarische Klasse ein.

Thomas Bauer
Thomas Bauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 22°
heiter
11° / 20°
heiter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
Nebel
9° / 22°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter