Di, 20. November 2018

In Bergheim

16.10.2018 06:30

241 Kühe am Weg zum Schlachthof kontrolliert

Am Montag wurden die Lenker der Tiertransporte zum zweiten Mal in diesem Jahr vor dem Schlachthof in Bergheim überrascht. Es wurde wieder kontrolliert, ob die Kälber und Kühe im Hänger wohlauf sind. Erstmals war auch das Gesundheitsministerium vor Ort und hob die gute Zusammenarbeit im Bundesland hervor.

Montag, 11 Uhr, vor dem Schlachthof  in Bergheim:  Es gibt kein Weiterkommen mehr für die  Lenker der Tiertransporter. Denn  Landesveterinärdirektor Josef Schöchl, Amtstierarzt Manfred Pledl, Bergheims Postenkommandant Helmut Naderer mit fünf seiner Polizeikollegen sowie Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums stehen schon zur Kontrolle  bereit.

21 Tiertransportorter aus Österreich, Deutschland und  Tschechien wurden aufgehalten und 241 Kühe, Kälber sowie Stiere genau inspiziert. Wie ist ihr Zustand? Geht es ihnen gut? Sind sie verletzt? Wurden die Pausen nach einer viereinhalbstündigen Fahrzeit eingehalten?

Das Ergebnis nach dem Tag: Alles bestens! Nur zwei Lenker erhielten eine Abmahnung, weil die Papiere mangelhaft waren.

„Der Kontrolldruck, den wir ständig erzeugen,  trägt dazu bei, dass sich die Fahrer zusammenreißen. Wir haben diesmal erst so spät mit der Kontrolle begonnen, weil  sich die drei anwesenden Auditoren aus Niederösterreich, Salzburg und Tirol sowie Dr. Gabriele Damoser, Abteilungsleiterin im Gesundheitsministerium, im Amt zunächst über unsere Verwaltung schlau gemacht haben“,  berichtet Naderer.

Er kennt auch den Hintergrund für die Premiere ihres Besuchs: „Die Bundesländer kontrollieren sich gegenseitig und  prüfen, ob die Qualität für die EU hoch genug ist. Unsere Gäste vom Gesundheitsministerium waren hochbegeistert. In dieser Form - im Sinne einer  institutionsübergreifenden Zusammenarbeit - fände eine Tiertransportkontrolle in keinem anderen Bundesland statt.“

Heuer war es die zweite Überprüfung in Bergheim, die  seit mittlerweile 15 Jahren durchgeführt wird.  „Anfangs waren die Umstände ganz schlimm. Die Tiere bluteten und auf die am Boden liegenden Stiere wurde teilweise von den anderen drauf getrampelt. Die ,Ladung’ war einfach nicht sicher verwahrt. Dies hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert“, weiß der erfahrene Polizist.

88.000 Rinder in Bergheim geschlachtet

88.000 Rinder werden jährlich in Bergheim geschlachtet. Montags findet auch noch ein Kälber-Markt statt.Aktuell befinden sich viele Tiere, die von der Alm abgetrieben wurden, im Anhänger. Sie hatten einen schönen Sommer, doch es war ihr letzter

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Coach mit Analyse
Foda: „Bin der Letzte, der alles schönredet!“
Fußball International
Tormann-Trainer
Kurios: Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingeschlafen?
Fußball International
Ex-Austria-Duo
Trotz Kritik: Holzhauser ist Finks Hirn in Zürich
Fußball International
Neo-„Krone“-Kolumnist
Fuchs: Dieses Team wird es zur EURO schaffen!
Fußball International
Happy Family
Der Plan vom Glück
Life
Die „Krone“ vor Ort
Wilderei ist der neue Terrorismus
Welt
Zeitzeugen berichten
Anna-Maria: „Begeisterung hält mich am Leben“
Oberösterreich
Fünftel des Budgets
Zwist um hohe Arztkosten für Häftlinge
Österreich
Leak aus Brüssel
Laut Geheimpapier droht neue TTIP-Gefahr
Österreich
„Außer Kontrolle“
Mel B: Ohne Kokain ging bei ihr gar nichts
Video Stars & Society
Verdächtiger in Haft
Mutige Passanten retten Mädchen (17) vor Sextäter
Oberösterreich
Gegen Griechenland
Holt sich Österreichs U21 historisches EM-Ticket?
Fußball International
40 Mio. € abgezweigt?
Renault-Chef Ghosn wegen Betrugsverdacht verhaftet
Wirtschaft

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.