Mi, 12. Dezember 2018

Finanzprobleme?

11.10.2018 15:03

Wirbel im Tourismusverband in Bad Gastein

Paukenschlag im Pongau: Vier Vorstände des Tourismusverbandes des Weltkurortes Bad Gastein legten am Montag nach der Vorstandssitzung überraschend ihr Amt nieder. Nur ein Jahr nachdem gewählt wurde. Geschäftsführerin Doris Höhenwarter sieht den Grund in den Handelnden, Kritiker in den Finanzen.

Es scheint, als wären die Wogen innerhalb des Tourismusverbandes des Weltkurortes Bad Gastein zu hoch gegangen: Wie bekannt wurde, legten am Montag bei der Vorstandssitzung gleich vier der fünf Vorstände ihre Funktion im Gremium zurück. Und das nur knapp ein Jahr, nachdem der Vorstand aus dem 15-köpfigen Ausschuss für die fünfjährige Funktionsperiode gewählt wurde: Denn neben dem Obmann des Verbandes, Thomas Ikrath, und seinem Stellvertreter, Franz Weiß, warfen auch die beiden Vorstände Olaf van der Wettern und Finanzreferent Franz Schafflinger das Handtuch.

Von Seiten des Ex-Obmannes war am Mittwoch keine Stellungnahme zu erhalten. Die schon bald scheidende Geschäftsführerin, Doris Höhenwarter, sieht den Grund dafür bei den Handelnden: „Es sind persönliche Differenzen der Vorstände, die dazu geführt haben. Es hat weder rechtliche noch betriebswirtschaftliche Überschreitungen gegeben. Wir hatten 2017 einen Überschuss von 113.000 Euro.“

Thomas Tscherne, der als einziger Vorstand verblieben ist, sieht das anders: „Es dürften vermutlich im Jahr 2017 Rechnungen bezahlt worden sein, die nicht verbucht worden sind. Gleichzeitig gab es unter anderem Streit bezüglich der Messe “ArtBerlin„ im März 2018, bei der die dafür veranschlagten Kosten bei weitem überzogen wurden.“

Dass er nicht gegangen ist, habe seinen Grund: „Es wäre verantwortungslos, jetzt alles so an den Nagel zu hängen. Ich bin den Mitgliedern die restliche Aufklärung schuldig, es geht um öffentliches Geld.“Neuer Vorstand wird am Dienstag gewähltWie es im Kur- und Tourismusverband weitergehen wird, zeigt sich in den nächsten Tagen: Für Dienstag ist eine Sitzung des Ausschusses anberaumt, bei der ein neuer Obmann gewählt sowie auch drei neue Vorstände ernannt werden sollen.

Der Gasteiner Bürgermeister, Gerhard Steinbauer (ÖVP), zeigte sich vom Rückzug der Vorstände am Mittwoch überrascht: „Ich war nach der Ausschuss-Sitzung am 18. September - bei der die Rechnungslegung sowie auch ein Messebesuch diskutiert wurden - der Meinung, dass die Differenzen zwischen den Vorständen bereinigt und meine Appelle zu einer konfliktfreien und guten Zusammenarbeit wahrgenommen wurden.“Bürgermeister hofft auf gute ZusammenarbeitEntscheidend sei jetzt, nach vorne zu sehen: „Es ist wichtig, dass wieder Ruhe einkehrt und wieder für den Ort gearbeitet wird, wir sind ja nicht irgendein Ort und haben viel Arbeit vor uns“, berichtet er.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bayern-Chaos:
Felsenfest! Hitzfeld steht hinter Hoeneß und Kovac
Fußball International
Champions League
Barcelona stellt 16 Jahre alten Bayern-Rekord ein
Fußball International
Das Sportstudio
Liverpools Held, Rapids Krammer und „Dosen-Duell“
Video Show Sport-Studio
„Shocking!“
Meghan hat wieder einmal alles falsch gemacht
Video Stars & Society
Franzose reagiert
Bayern-Abschied? Jetzt meldet sich Ribery zu Wort
Fußball International
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.