01.10.2018 20:27 |

Prozess-Start in Graz

Illegaler Schenkkreis: "Gier frisst Hirn!

Intern hieß die Vereinigung „Schenkkreis“ und versprach bis zu achtfachen Gewinn. Eigentlich ist es ein groß angelegtes Pyramidenspiel. 16 Frauen und Männer sind in Graz angeklagt. Sie sollen Hunderte Opfer um 320.000 Euro geschädigt haben.

Eigentlich hätten 16 Männer und Frauen auf der Anklagebank vor dem Schöffensenat (Vorsitz Andreas Rom) Platz nehmen sollen. Einer meldete sich aber krank - psychische Probleme plagen ihn. Bis in das nächste Jahr hinein soll der Prozess rund um das groß angelegte Pyramidenspiel im Bezirk Voitsberg dauern. „Geld frisst Hirn“ beschreibt Staatsanwalt Hansjörg Bacher die Umstände, unter denen es dazu kommen konnte. Ein Familienclan sei am Werk gewesen, alle Angeklagten sind nämlich miteinander verwandt, verschwägert, oder zumindest befreundet. Von 2006 bis 2008 brachten sie das illegale Spiel in Umlauf. 5000 Euro musste man einzahlen und zwei „Abdecker“ bringen, die denselben Betrag zahlten, um in der Pyramide nach vorne zu rücken. Der achtfache Betrag würde winken. Dumm nur, dass vor allem die Angeklagten am öftesten Gewinne ausbezahlt bekommen haben sollen, weil sie selbst am öftesten die Pyramide erfolgreich durchliefen. Bis zu 700.000 Euro erhielten sie, im Gegensatz zu Hunderten Opfern, die draufzahlten.

Tränenreiche, theatralische Auszahlungs-Szenen
Auszahlungen erfolgten stets „theatralisch und unter Tränen“ in Deutschland, erläutert der Staatsanwalt, um weitere Mitspieler zu überzeugen. Denen sei suggeriert worden, jederzeit und unter Rückzahlung des investierten Geldbetrages aussteigen zu können. Als das Spiel nach Medienberichten ins Stocken geriet, versuchten einige Angeklagte Beweismittel zu vernichten. Das gaben auch einige zu. Für sechs von ihnen war der Prozess gestern allerdings schon wieder zu Ende - sie kommen mit einer Diversion davon. Fortsetzung folgt am Dienstag!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
8° / 21°
wolkig
14° / 23°
wolkig
10° / 18°
Nebel
8° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter