Sa, 20. Oktober 2018

Kals am Großglockner

19.09.2018 17:40

Mann (78) stürzte 300 Höhenmeter in den Tod

Ein tödlicher Alpinunfall ereignete sich am Mittwoch in Osttirol. Ein deutscher Wanderer stürzte rund 300 Meter über zum Teil senkrechtes Felsgelände und zog sich tödliche Verletztungen zu.

Am Mittwochmorgen starteten zwei deutsche Alpinisten ihre Tour. Der 78-Jährige und sein 67-Jähriger Begleiter gingen von der Stüdlhütte im Gemeindegebiet von Kals am Großglockner über das Teischnitzkees zum Einstieg des Stüdlgrats. Von dort stiegen die beiden Männer laut Polizeibericht seilfrei in Richtung des Gipfels auf.

Tödliche Verletzungen
Gegen 10 Uhr am Vormittag ereignete sich dann der tragische Unfall: „Der 78-jährige Mann rutschte unmittelbar unterhalb der so genannten ‘Kanzel‘ auf einer Seehöhe von 3600 Metern im Bereich einer Kletterpassage aus“, schildert die Polizei. In weiterer Folge stürzte der Mann rund 300 Höhenmeter über die Westseite des Stüdlgrates, über das teilweise senkrechte Felsgelände, bis unmittelbar oberhalb des Teischnitzkees ab. Beim Absturz zog sich der Mann tödliche Verletzungen zu.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.