Di, 16. Juli 2019
28.08.2018 12:01

Bereits 4. Vorfall

Tierquäler verletzte Pony in OÖ schwer am Hals

Ein Tierquäler hat ein Pony in Schenkenfelden attackiert und dem Tier eine vier Zentimeter tiefe Schnittwunde am Hals zugefügt. Seine Besitzerin entdeckte die Wunde unter der Mähne des neunjährigen „Eskimo“. Das Tier bekam auch Fieber.

„Eskimo“ ist bereits das vierte Opfer seit Jänner, erzählte die Frau laut Medienberichten. Nun soll die Video-Überwachung im Stall ausgebaut werden. Es dürfte sich immer um denselben Täter gehandelt haben, mutmaßte die Pferdebesitzerin. Die Verletzung sei immer ein glatter Schnitt, der nach innen hin schmäler und nach außen hin glatter werde. Bei der Polizei bestätigte man inzwischen, dass eine Anzeige bei der zuständigen Polizeiinspektion eingegangen sei. Der Fall werde demnächst dem Landeskriminalamt übermittelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Zehn Tage vor Start
Bundesliga-Pressekonferenz JETZT im Livestream
Fußball National
Vorfreude auf Konzert
Jon Bon Jovi ist hungrig auf Wien
Adabei

Newsletter