Mi, 19. September 2018

Wintereinbruch

27.08.2018 06:00

25 Zentimeter Neuschnee - und das schon im August

Für die Hüttenbetreiber auf Salzburgs Almen ist es mittlerweile keine Überraschung mehr, dass Schnee im August fällt. Anders sieht dies bei den Gästen aus dem Ausland aus. Bereits am Tag vor dem Wintereinbruch wurden sie vorgewarnt. Noch anfänglicher Skepsis war die Freude über die Flocken dann umso größer.

Das Maßband zeigt auf der Twenger Alm in Obertauern stolze 25 Zentimeter Neuschnee, der von Samstag auf Sonntag vom Himmel fiel. Vor allem für die Almtiere kein Zuckerschlecken.

Der erfahrene Hüttenwirt Wolfgang Kocher wusste sofort, was zu tun ist und fütterte seine Kühen mit so genanntem  „Bergheu“. Morgen soll der Schnee wieder weg sein, dann haben die Kühe wieder ausreichend Nahrung. Die Hütte hat noch bis 10. September offen, dann kommen auch die Tiere ins Tal.

„Es schneit alle Jahre wieder um diese Zeit. Unsere Straße war schnell bedeckt und wir mussten unsere Stiege abschaufeln“, erzählt Nicole Sampl, Wirtin der Mehrlhütte in Schönfeld im Lungau. Vorsorglich kochte sie  wärmenden Glühwein und Tee für sich und ihre Gäste aus Deutschland, Slowenien und Italien auf.

Ursprünglich wollten die Urlauber einige schöne Tage mit Wanderungen verbringen. Nun stehen die Autos mit Sommerreifen vor der beliebten Mehrlhütte. Die Gäste jedenfalls nehmen es mit Humor: „Wir haben alle vorgewarnt, doch keiner hat an so viel Neuschnee geglaubt. Als es dann in der Nacht aus Sonntag so weit war, haben sich alle voll gefreut“, erzählt die junge Hütten-Betreiberin weiter.

Bis Dienstag soll der nasse „Batz“ direkt an der Landesgrenze zu Kärnten noch liegen blieben. Dann geht es über in Regen. „Wir haben noch bis mindestens Mitte September geöffnet. Danach kommt es auf das Wetter drauf an“, so Sampl.

Und in der Alpentherme mussten die Außenliegen von den Gästen nicht schon frühmorgens mit Handtüchern reserviert werden: Im Gasteiner Tal schneite es auf  800 Meter hinunter.

Badehose kann wieder ausgepackt werden

Nachdem die Sonne schon heute, Montag, bei Temperaturen von bis zu 24 Grad zurück gekehrt ist, bringt laut ZAMG auch der Dienstag ein sommerlich warmes Wetter. Im  Mitterpinzgau, im Flach- und im Tennengau ist es zwar vormittags bewölkt, es bleibt  aber mit hoher Wahrscheinlichkeit trocken.  Meist ungetrübt sonnig ist es im Lungau. Höchstwerte: lauschige 22 bis 27 Grad!

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.