18.08.2018 19:35 |

„Krone“ präsentiert

Lange Tafel: Die Welt schaut auf die Grazer Teller

Die von der „Krone“ präsentierte Lange Tafel der Genusshauptstadt war einmal mehr ein Feuerwerk an kulinarischen Genüssen, Top-Werbung für Graz und eine Leistungsschau unserer genialen Köche.

Es gibt keine Veranstaltung wie diese. 750 Gourmets nahmen am Samstag an den elegant gedeckten Tischen Platz, die sich vom Hauptplatz bis zur Mitte der Schmiedgasse zogen, die mit Damast, silbernen Kerzenleuchtern, blitzblankem Besteck eingedeckt waren. Mehr als 100 für den Event geschulte Mitarbeiter servierten vom Feinsten, das 40 Meister der Küche - aus den angesagtesten Grazer Lokalen - auf mobilen Kochstationen, unter anderem im Rathaus und im Casino, gefertigt hatten.

„Es ist ja auch die kreative und logistische Herausforderung, die unseren Köchen taugt“, freute sich Graz-Tourismuschef Dieter Hardt-Stremayr einmal mehr über die perfekte Inszenierung. Und Küchenprofi Christof Widakovich ergänzte: „Wir ziehen da alle an einem Strang. Wir alle haben nur ein Ziel, nämlich die Gäste glücklich zu machen und zu beweisen, dass Graz seinen Ruf als Genusshauptstadt nicht nur verdient, sondern auch noch weit übertrifft.“

Und das ist auch der Grund, warum die Lange Tafel bei uns funktioniert, aber anderswo nicht so gut oder sogar scheitert: „Andere schaffen einfach den Zusammenhalt der verschiedenen Köche nicht“, betont Hardt-Stremayr.

Top-Koch Widakovich sieht den Reiz der Veranstaltung auch darin, „dass man Gerichte bekommt, die man kaum in einem Lokal erhält. Wir bemühen uns sehr, Außergewöhnliches zu kreieren.“

Dem Ruf des Zaubers folgten fast alle, die in Graz Rang und Namen haben, dazu viele Gourmets aus der ganzen Steiermark und sogar solche, die extra aus dem Ausland anreisten. Dazu die Stimmung, die Blaue Stunde, die ganze Atmosphäre - besser geht es nicht…

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen