Mi, 19. September 2018

Mysteriöse Attacke

15.08.2018 16:34

Tobender verwüstet Haus und greift Besitzer an

Mysteriöser Angriff in den frühen Morgenstunden in Salzburg-Maxglan: Ein tobender 33-jähriger Mann aus Traunstein schlug bei einem Einfamilienhaus mehrere Fenster ein, verwüstete den Eingangsbereich und lief dann in den ersten Stock, um den Besitzer (69) zu attackieren. Dieser erlitt schwerste Verletzungen.

Die Ermittler vermuten, dass der Deutsche entweder betrunken war oder unter Drogen stand. Er schlug am Mittwoch um 6.30 Uhr zu. Der Mann zertrümmerte mehrere Fensterscheiben, um in ein Haus in Maxglan zu gelangen. Dann verwüstete er den Vorraum, zerstörte Möbel und schlug wild um sich.

Der Bewohner (69) hörte den Lärm und bemerkte den Tobenden in seinem Haus. Er konnte noch per Handy Verwandte alarmieren, die wiederum die Polizei zu Hilfe riefen.

Rippenbrüche, Kopfverletzungen
Der völlig außer Rand und Band geratene Deutsche lief in der Zwischenzeit in den ersten Stock und ging dort auf den Pensionisten los. Immer wieder schlug er mit den Fäusten auf den wehrlosen Mann ein. Erst die eingetroffenen Polizisten konnten ihn vom Opfer wegziehen. Der Deutsche drohte trotzdem weiterhin, den Salzburger umzubringen. Dieser erlitt durch den brutalen Angriff mehrere Rippenbrüche und schwere Kopfverletzungen. Er wurde ins Universitätsklinikum gebracht.

Der Deutsche wurde festgenommen und in die Justizanstalt nach Puch gebracht. Bei der ersten Einvernahme gab er an, er könne sich an nichts mehr erinnern. Das Opfer hat den Mann auf jeden Fall nicht gekannt.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.