Mi, 14. November 2018

Gürteltier-Baby

15.08.2018 06:00

Eine allerliebste Mini-Kugel kam auf die Welt

Die Kugel rollt in der Tierwelt Herberstein! Und das fast buchstäblich, denn nach vier Jahren Wartezeit ist ein herziges Kugelgürteltier-Baby auf die Welt gekommen. Noch ist das nur 250 Gramm leichte Baby namenlos, sorgt aber schon für Entzücken.

Nach vier Monaten Tragezeit hat das Baby vor zehn Tagen das Licht der Welt erblickt, gestern kringelte es sich erstmals in der Hand der erfahrenen Tierpflegerin zusammen.

„Geschlecht wissen wir noch keines“, freut sich Tierwelt-Chefin Doris Wolkner-Steinberger über den jüngsten Zuwachs. „Daher haben wir auch noch keinen Namen.“ Aber die Besucher werden die „Knutschkugel“ lieben - „wir hatten davor schon Zuwachs, und der kommt immer sehr gut an“.

Die Kugelgürteltiere sind ja auch etwas Spezielles. Die einzelgängerischen Savannenbewohner schmatzen mit Hingabe Ameisen und können sich bei drohender Gefahr blitzartig zur Kugel formen. Ihre Hornschuppen und Knochenschilder machen sie für Räuber uneinnehmbar. Der einzige, der sie „knacken“ kann, ist der Jaguar - aber die geschmeidige Raubkatze fehlt noch in Herberstein. Im Moment zumindest.

Vielleicht sehen Sie das Baby ja am Artenschutztag, unter dem die Tierwelt am 25. August steht: Dann steht allerdings der Esel im Themen-Fokus.

Nähere Infos:
www.tierwelt-herberstein.at,
täglich geöffnet von 9 bis 17 Uhr

Christa Blümel, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
Shilton wenig erfreut
England-Rekordspieler kritisiert Rooney-Abschied
Fußball International
Leicester-Meistercoach
Ranieri löst Jokanovic als Fulham-Trainer ab
Fußball International
60 Mio. Euro pro Jahr
Berater verrät: Mesut Özil schlug Mega-Gehalt aus
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.