Fr, 19. Oktober 2018

Lkw fuhr auf Pkw auf

09.08.2018 09:37

Zwei Schwerverletzte vor Plabutschtunnel

Ein Lkw ist vor dem Südportal des Grazer Plabutschtunnels auf einen an der roten Ampel stehenden Pkw aufgefahren. Die beiden Insassen des Autos wurden schwer, der Lastkraftwagenfahrer leicht verletzt.

Der Unfall auf der Pyhrnautobahn (A9) ereignete sich am Mittwoch gegen 19.45 Uhr. Der Lkw-Fahrer übersah offenbar das Fahrzeug, das gerade an der Verkehrsampel vor der Tunneleinfahrt wartete. Die Verletzten wurden in ein Grazer Krankenhaus gebracht. Die vorübergehende Sperre der Autobahn wurde kurz vor 22.30 Uhr aufgehoben.

Der Stadt-Autobahntunnel in Graz, durch den täglich mehr als 40.000 Fahrzeuge fahren, wird derzeit saniert. Da die Bauarbeiten im Plabutschtunnel abends und nachts stattfinden, wird nach Angaben der Asfinag auf ihrer Internetseite jeweils kurz vor 20.00 Uhr der Verkehr kurzzeitig angehalten. Er wird anschließend in eine der beiden Tunnelröhren umgeleitet, damit in der anderen gearbeitet werden kann. Während dieser kurzzeitigen Sperre dürfte der Unfall geschehen sein. Die Polizei konnte am Mittwochabend allerdings keine genaueren Angaben über die Umstände machen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.