Di, 13. November 2018

Erfolgreiche Ermittler

09.08.2018 12:42

Weniger Anzeigen, aber: Knapp 7 Einbrüche täglich

In Niederösterreich sank die Kriminalität im ersten Halbjahr 2018 um rund acht Prozent - im Vergleich zum Bundesschnitt von minus 10%. Gegen den österreichweiten Trend nahm jedoch die Aufklärungsquote leicht zu. Aber: Jeder zweite Täter entgeht seiner Strafe!

11,5 Prozent ist eine Zahl, die aufhorchen lässt. Denn um so viel haben Einbrüche in Wohnungen und Häuser von Jänner bis Juni abgenommen. „Exakt 1241 Fälle wurden angezeigt“, meldet jetzt das Polizeikommando in St. Pölten. Das bedeutet aber immer noch knapp sieben Einbrüche jeden Tag.

Einen Rückgang gab es überraschenderweise und deutlich gegen den Bundestrend bei Fällen von Betrug im Internet. Ein leichtes Minus von zwei Prozent steht dem bundesweiten Plus von sechs Prozent gegenüber. Das liegt vor allem an der guten Aufklärungsarbeit der Beamten. Auch Wirtschaftsdelikte gab es heuer deutlich weniger als noch 2017.

Angestiegen ist indes die Zahl der Auto- und Motorraddiebstähle, auch immer mehr Gewaltdelikte werden angezeigt. Letzteres führen Experten allerdings auf ein gestiegenes Bewusstsein zurück. „Es werden einfach mehr Fälle gemeldet als früher“, heißt es. Die Dunkelziffer dürfe hier jedoch weiter deutlich über den 2415 angezeigten Fällen liegen.

Und: Jeder dritte Verdächtige kommt aus dem Ausland.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
ÖFB-Star bleibt cool
Alaba zur Bayern-Krise: „Man will Wirbel machen“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.