Mi, 22. August 2018

Spektakuläre Idee

23.07.2018 12:00

Rad-Parkplatz unter einer Grazer Brücke

In der Murmetropole gibt es viel zu wenig Abstellplätze für Fahrräder, vor allem in der Innenstadt. Und die wenigen, die es gibt, sind noch dazu Fehlkonstruktionen, wie die Radlobby Argus kritisiert. Ideen, wie man das Problem lösen könnte, gibt es. Auch spektakuläre, wie ein Rad-Parkplatz unter der Tegetthoffbrücke.

Es gibt nur eine Art von Fahrradständern, die der ASVK genehm ist: spiralförmige. Bei diesen wird nur das Vorderrad eingeschoben. „Felgenkiller“, sagt Heidi Schmitt, Obfrau der Radlobby Argus, dazu. Und sie hat noch etwas daran auszusetzen. Sie würden keinen ausreichenden Diebstahlschutz bieten, weil man die Räder nicht am Rahmen absperren kann. Abgesehen davon, dass es zu wenige davon gibt - „das Resultat sind die berühmten Radlhaufen rund um dem Hauptplatz“, kritisiert Schmitt.

„Es wird wohl auf eine moderne Tiefgaragenlösung hinauslaufen müssen“, sagt sie - so wie jene, die unter dem Brunnen beim Eisernen Tor angedacht war, nur für Fahrräder. Im Rathaus hat man andere Ideen: zum Beispiel, in den Auto-Garagen Radabstellplätze zur Verfügung stellen. Oder: bei der Tegetthoffbrücke unter der Fahrbahn eine zweite Ebene einzuziehen, die als Rad-Parkplatz genutzt wird.

Sie muss ohnehin neu gebaut werden, weil sie nicht für Straßenbahnen konstruiert ist - hier soll eine zweite Trasse durch die Innenstadt gebaut werden, um die Herrengasse zu entlasten. „Für die Umsetzung ist die Verkehrsstadträtin zuständig“, heißt es im Büro von Bürgermeister Siegfried Nagl (VP) - also Elke Kahr (KP).

Der Plan, unter dem Grazer Rathaus eine Fahrradgarage zu errichten, wurde hingegen bereits ad acta gelegt, weil das baulich nur schwierig umzusetzen wäre. Außerdem müsste ein Ersatzquartier für das Stadtarchiv gefunden werden, das sich im Rathaus-Keller befindet. Auch unter dem Billa am Hauptplatz wurde die Machbarkeit geprüft, das Ergebnis war aber dasselbe.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.