14.07.2018 11:23 |

Er blieb unverletzt

Wanderer verirrte sich am Predigtstuhl: Gerettet

Einen Wanderer (68), der sich am Predigtstuhl in Bad Reichenhall verirrt hatte, musste die örtliche Bergwacht am Freitagnachmittag unter anderem per Seil in sicheres Gelände bringen. Der Urlauber aus Nordrhein-Westfalen blieb unverletzt.

Der Pensionist war über den Dötzenkopf, die Spechtenköpfe und die Vordere Abfahrt auf den Predigtstuhl aufgestiegen. Knapp 100 Höhenmeter unterhalb der Schlegelmulde verirrte sich der Mann. Der Weg ist dort schon seit Jahren stark abgetragen. Der Deutsche versuchte schließlich nördlich des Felsentors unterhalb des Bremperer Kreuzes durch eine steile Rinne mit brüchigen Schrofen und Felsstufen zum Gipfel zu gelangen. Auf einem Absatz musste er aber schließlich anhalten. Er kam nicht mehr weiter. Zurück konnte er aber auch nicht mehr, der Weg war zu gefährlich. Der Pensionist rief schließlich per Handy Hilfe.

Mitglieder der Bergwacht fuhren daraufhin mit der Seilbahn auf den Berg. Von dort stiegen die Helfer zum Verirrten ab. Dabei mussten sie sich mehrmals an einem Tau sichern. Auch der Urlauber wurde schließlich per Seilgeländer über die Wandstufen und Schrofen zum Weg zurück geleitet. Von dort ging es zur Bergstation und mit der Seilbahn zurück ins Tal. Der Mann blieb unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter