Di, 18. September 2018

Sanierung nötig:

13.07.2018 14:29

LKH Feldbach muss im Sommer OP-Säle sperren

Am LKH-Feldbach müssen die Operationssäle wegen einer Sanierung im Sommer für gut einen Monat gesperrt werden. Der Grund: Die Sterilisationsanlage ist in die Jahre gekommen und muss erneuert werden. Akutfälle werden in dieser Zeit an andere Standorte ausgelagert.

Wegen der dringend erforderlichen Erneuerung der Sterilisationsanlagen und damit zusammenhängender Sanierungs- und Umbauarbeiten müssen die Operationssäle am LKH-Standort Feldbach in der Zeit vom 11. August bis 9. September 2018 vorübergehend gesperrt werden. Die Anlage ist seit 1990 in Betrieb. Nach einer Nutzungsperiode von fast drei Jahrzehnten ist es notwendig, eine umfassende Generalsanierung durchzuführen.

Versorgung der Patienten in anderen Spitälern
Die Patientenversorgung ist durch Umleitung aller Akutfälle an die umliegenden Spitäler (LKH Südsteiermark, Standort Wagna, LKH Weiz, LKH Hartberg, LKH Oberwart, LKH-Universitätsklinikum Graz, UKH Graz) sichergestellt. 
Der Betrieb in den Abteilungen Geburtshilfe, Neurologie, Innere Medizin und Radiologie wird während des Umbaus ohne Beeinträchtigung weitergeführt. Ebenso bleibt der Routinebetrieb in den Ambulanzen aller Fachabteilungen uneingeschränkt aufrecht.

Normalbetrieb ab September
Ab Montag, den 10. September 2018 ist am LKH-Standort Feldbach wieder ein uneingeschränkter Normalbetrieb mit voller OP-Kapazität vorgesehen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.