Di, 18. September 2018

Aufgedirndlt

24.08.2018 11:07

Beauty-Tipps für einen feschen Kirchtag

Ob auf der Wiener Wiesn, am Kirchtag oder beim Zeltfest: Es darf wieder zünftig gefeiert werden. Also fix ins Dirndl geschlüpft, die Flechtfrisur gerichtet und das Make-up aufgelegt! Wir verraten hier die besten Beauty-Tipps von Kopf bis Fuß rund um einen unvergesslichen Fest-Besuch! 

Dirndl-Make-up light
Du strahlst aber! Solche Komplimente hört man doch am liebsten! Damit der Teint möglichst den ganzen Abend frisch und rosig aussieht und das Make-up beim Schunkeln im warmem Bierzelt durchhält, heißt es, in die Trickkiste greifen: Nach einer Tuchmaske, die der Haut den ultimativen Frische-Kick gibt, sollte man eine leichte Foundation oder eine getönte Tagespflege verwenden. Beide wirken ganz natürlich und verleihen dem Teint mit schimmernden Perlmutt-Partikeln ein tolles Strahlen.

Extra-Trick: Erst Fixing-Spray auf das Gesicht sprühen, kurz einziehen lassen, dann die Foundation auftragen - das verlängert die Haltbarkeit des Make-ups. Jetzt noch etwas Strobing-Puder auf den Nasenrücken, den höchsten Punkt der Wangenknochen, Stirnmitte und Kinn pinseln - schon ist der Glow perfekt. Dazu gibt’s noch eine Portion gesunde Apfelbäckchen mit Rouge in einer Pfirsich- oder Pink-Nuance, das sieht einfach zum Anbeißen aus.

Ich schau’ dir in die Augen, Schatzi!
Sollen die Augen besonders leuchten, sollte das Make-up mit den Farben des Dirndls abgestimmt werden! Wem das zu aufwendig ist, der greift zu soften Nude- und Brauntönen, denn die harmonieren mit jedem Look. Wer den Blick noch ein wenig intensivieren möchte, wählt schwarzen Eyeliner und zieht damit eine feine Linie am oberen Wimpernkranz. Schöner Neben-Effekt: Er lässt die Wimpern optisch voller aussehen.

Tiefschwarz getuschte Klimper-Wimpern runden jedes Augen-Make-up ab. Das schadet bei einem kleinen Flirt mit dem Bierbank-Nachbarn auf gar keinen Fall. Und weil es im Zelt ja meist heiß hergeht, wasserfeste Mascara verwenden. Fertig ist der sexy Augenaufschlag!

Zum Busseln schönen Lippen
Der schönste Lippenstift bringt nichts, wenn sich die Farbe bereits nach dem ersten Krügerl oder dem herzhaften Biss ins Hendl verabschiedet. Klar, dass beim Kirchtag ein besonders langanhaltender Lippenstift angesagt ist.

Extra-Trick: Vor dem Auftragen des Lippenstiftes den Mund mit einer glättenden Lip Filler Base grundieren und die Farbe danach mit dem Lippenpinsel auftragen. Anschließend nochmals Fixierspray darüber geben. So hält der Lippenstift garantiert allen Zeltfest-Schmankerln und dem ein oder anderen Bussi stand.

Fesche Fest-Frisuren
Ob eleganter Flecht-Chignon, trendiger Fischgrätenzopf oder klassischer Haarkranz: Romantische Flechtfrisuren gehören einfach zu einem gelungenen Dirndl-Look. Besonders griffig wird das Haar, wenn es nicht frisch gewaschen ist. Am besten also schon am Vortag waschen. Wer täglich shamponiert, sollte die Strähnen vor dem Flechten mit etwas Haarspray benebeln und, für mehr Halt, etwas Volumenpuder in die Ansätze massieren. Auch eine kleine Toupierbürste kann beim Frisieren sehr hilfreich sein, weil sie blitzschnell Volumen ins Haar bringt.

Lacky Girl
Die Finger- und Fußnägel am besten passend zum Look verschönern. Farblich ist erlaubt, was gefällt. Da beim Zeltfest-Styling jedoch das Dirndl, sowie Make-up und Flechtfrisur im Mittelpunkt stehen, sind dezente Nude-Töne besonders schön, denn die passen zu allen Styles. Wer lieber Farbe trägt, sollte auf leuchtendes Kirschrot setzen. Die Trendnuance veredelt jeden Look und sieht frisch und sommerlich aus.

Top-Tipps fürs Dirndl-Dekolleté
Im Dirndl darf gezeigt werden, was man zu bieten hat. Das Dekolleté sollte daher schon rechtzeitig schön gepeelt, gepflegt und vor dem großen Auftritt mit einer feuchtigkeitsspendenden Maske verwöhnt werden. Den letzten Schliff verpasst man dem Dekolleté am besten mit schimmerndem Bronzing-Puder. Es schummelt nicht nur ein wenig Bräune auf den Ausschnitt, sondern auch etwas mehr Oberweite ins Körbchen. Dazu etwas des Puders an den Konturen der Brust, also jeweils seitlich mittig, aufpinseln. Anschließend gut verblenden, dann fällt das kleine Täuschungsmanöver überhaupt nicht auf. Wer sehr hellhäutig ist, greift stattdessen zu Highlighter.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.