Di, 18. September 2018

Ab 1. September:

06.07.2018 11:47

Neuer Musikschuldirektor für Leoben

Die Musikschule Leoben bekommt ab 1. September 2018 einen neuen Direktor.  Mag. Heinz Moser folgt auf Mag. Hannes Moscher, der 25 Jahre lang die Musikschule leitete und nun in den Ruhestand wechselt.

Ab 1. September 2018 bekommt die Musik- und Kunstschule Leoben mit Heinz Moser einen neuen Schulleiter. Er folgt Musikschuldirektor Hannes Moscher nach, der 25 Jahre lang die Geschicke der Musikschule Leoben wesentlich mitgestaltet hat und nun in den wohlverdienten Ruhestand wechselt.

„Ich bedanke mich bei einem einfühlsamen Lehrer und hervorragenden Musiker, dass er vielen Jugendlichen die Liebe zur Musik weitergab und ein hohes künstlerisches Niveau auf der Musik- und Kunstschule Leoben etablierte. Die Musikschule ist ein wichtiger Bestandteil auch des kulturellen Lebens der Stadt Leoben. Ich wünsche auch dem Nachfolger Heinz Moser viel Erfolg bei der neuen Aufgabe“, sagte Bürgermeister Kurt Wallner anlässlich des Amtswechsels.

Die Musik- und Kunstschule Leoben hat neben ihrem Standort in der Stadt Zweigstellen in Niklasdorf und St. Michael und führt auch Klassen in den Leobener Volksschulen. Durchschnittlich besuchen 800 Schüler jährlich die Musikschule Leoben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.