Di, 14. August 2018

Urlaubs-To-Do-Liste

17.06.2018 09:25

Gut geplant heißt besser entspannt

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen - die langersehnte Urlaubszeit ist da. Aber bevor die Reise startet, gilt es einige Vorkehrungen zu treffen. Zahlreiche Reiseanbieter und Versicherungen geben dazu Tipps. Die „Krone“ hat die Wichtigsten für Sie zusammengestellt.

  • Organisation im Job: Das Reiseinfoportal „seeker“ rät „nicht bis zur letzten Minute durchzuarbeiten“: Es empfiehlt sich die Arbeit früh genug an einen Kollegen abzugeben und ihn einzuarbeiten. Wichtig: Nicht vergessen eine Abwesenheitsnotiz im Mail-Postfach einzurichten.
  • Reisedestination: Ebenfalls einige Zeit vor der Abreise, sollte man sich über das Reiseziel informieren. Wie ist das Klima? Welche Impfungen braucht man? Welche kulturellen Unterschiede gibt es? Welche Sprache wird gesprochen?
  • Apotheke: Die Zusammenstellung der Reiseapotheke hängt von der Destination und dem eigenen Gesundheitszustand ab. Die österreichische Apothekerkammer gibt auf ihrer Webseite einige Tipps (www.apotheker.or.at). Am besten ist es, sich in einer Apotheke individuell beraten zu lassen.
  • Dokumente: Vor der Abreise die Gültigkeit des Reisepasses kontrollieren, eventuell einen internationalen Führerschein besorgen und überprüfen, ob ein Visum für das Urlaubsland notwendig ist. Für die Dauer der Reise sollte eine Reiseversicherung abgeschlossen werden, raten alle Anbieter.
  • Koffer packen: Schwere Sachen nach unten legen, Übergepäck vermeiden, Hygieneartikel in verschließbare Plastikbeutel packen, Wertgegenstände ins Handgepäck geben, Wäsche separat packen und Schuhe in einen Beutel geben. Außerdem sollte das Gepäck beschriftet werden - am besten mit einem Anhänger, rät etwa Hofer-Reisen.
  • Was soll mit: Online gibt es zahlreiche Listen, die je nach Urlaubsart (Sommer-, Winter-, Wellnessurlaub etc.) gewählt werden können. Diverse Reiseanbieter, Versicherungen und Blogs bieten sie zum Download an.
  • Vor der Abreise: Fenster und Türen schließen, Alarmanlage einschalten. Hauptwasserhahn, Hauptgashahn, Heizung und elektronische Geräte abschalten. Die Haustiere unterbringen. Verderbliches aus dem Kühlschrank entsorgen. Den Wohnungsschlüssel einer Vertrauensperson überlassen (Blumen gießen und Postkasten leeren).

Sind alle diese Punkte erledigt, steht einem stressfreien Urlaub nichts mehr im Wege. Wer gut organisiert ist, kann früher abschalten und mehr Erholung mit nach Hause nehmen. 

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.