15.06.2018 06:30 |

Auf dem Gamsfeld

Neues Gipfelkreuz am Rußbacher Hausberg

Etwas mussten sich Bergfexe gedulden, am 23. Juni ist es so weit: das neue Gipfelkreuz auf dem Gamsfeld in Rußbach wird eingeweiht. Auf 2027 Metern steht fortan wieder ein 3,50 Meter hohes Bergsymbol. Das Landschaftsbild ist wieder hergestellt!

Im Jahr 1993 wurde das alte Holz-Kreuz aufgestellt. Nach einem starken Sturm im Spätherbst 2017 ging das schon morsch gewordene Kreuz am Gamsfeld zu Fall. „Aufgrund des frühen Schneefalls blieb der Hausberg von Rußbach im Winter ohne. Ein Umstand, der jetzt geändert wird“, berichtet Michaela Quehenberger vom Tourismusverband, dass etliche Einheimische und auch Touristen das Kreuz vermissten.

Obwohl das neue Prachtstück ebenso aus Holz besteht, ist es raffiniert in einen schmiedeeisenen Sockel betoniert, dass kein Kontakt zur Erde bestehen kann. Gesponsert wird das Kreuz von Hubert und Martina Unterberger von der Angerkaralm und der HU Zimmerei. Ein Monat lang hat der Holzbaumeister daran gearbeitet.

Wie auch schon den Vorgänger tragen die Gamsfeldschnalzer mit tatkräftiger Unterstützung des Sportvereins den neuen Stolz am 23. Juni auf den Gipfel. Mit einer Bergmesse um 11 Uhr wird das Kreuz von Pater Winfried Bachler geweiht, umrahmt von der örtliche Trachtenmusikkapelle. Der gemütliche Ausklang findet auf der Angerkaralm statt. Ersatztermin bei Schlechtwetter ist der 30. Juni.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter