Di, 25. September 2018

Dortmunds Moukoko

12.06.2018 16:02

Der neue Stern am Fußballhimmel ist 13 Jahre alt!

Leo Messi war 13 Jahre alt, als er nach Barcelona wechselte. Youssoufa Moukoko ist jetzt in seinem Alter und ihm wird eine ähnliche Karriere vorausgesagt. Denn er ragt, so wie Messi, weit aus seinem Team heraus. Mit 39 Treffern führte er Dortmunds U-17 (!) ins Finale der deutschen Meisterschaft. Noch einmal: Er ist erst 13. 

Youssoufa Moukoko ist Dortmunds Juwel. Die halbe Fußballwelt hätte ihn gern, doch bleibt ihnen nichts anderes, als dem Jahrhunderttalent zuzuschauen. Er brachte die U-17 der Schwarz-Gelben fast im Alleingang ins Meisterschaftsfinale. 27 Spiele bestritt er für den BVB, 39-mal traf er. Ein unglaublicher Wert. Youssoufa Moukoko ist in Kamerun geboren. Er wuchs bei seinen Großeltern in der Hauptstadt Yaounde auf, 2014 holte ihn sein Vater Joseph zu sich nach Hamburg.

Zwischen 2014 und 2016 spielte er in der D-Jugend von St. Pauli. Der Kiezklub konnte ihn aber nicht halten. Mit den Angeboten der großen Klubs für den damals erst 11(!)-Jährigen konnte St. Pauli nicht mithalten. So kam Moukoko nach Dortmund. Moukoko spielte am 11. September 2017 beim 3:1-Sieg gegen Österreich erstmals für die deutsche U16-Nationalmannschaft. Zwei Tage später erzielte er bei seinem zweiten Einsatz gegen Österreich beide deutsche Tore zum 2:1-Sieg. Er ist aktuell der jüngste Spieler der deutschen U16-Nationalmannschaft. Seine Statur, sein Ballgefühl und seine Torgefährlichkeit (sowohl mit Links, als auch mit Rechts und Kopf) prädestinieren ihn zum Superstar der nächsten Jahre.

Dortmund versucht sein Juwel vor Interviews abzuschirmen, auch soll er nicht in der Bundesliga debütieren, bevor er 17 ist (am 20. November 2021). Am Sonntag bestreitet er mit dem BVB das U-17-Finale gegen die Bayern, dann kann er dieser Saison die Krone aufsetzen. Sein Tor gegen Leverkusen (oben im Video) war ein einziges Kunststück, mit einem Heber vorbei am Verteidiger, zwei Körpertäuschungen, zwei Dribblings und dann ein trockener Schuss. Wie einst Messi halt…(Barcelona soll angeblich schon angeklopft haben).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Schönstes Tor?
Liverpool-Star lästert über Salah-Auszeichnung
Fußball International
Wegen Augentropfen
Doping! Ex-Italien-Star droht einjährige Sperre
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.