Mo, 20. August 2018

Schuld ist der Regen

09.06.2018 06:00

Futter ist Mangelware: „Eine Katastrophe“

Kaum ein Steirer, den der Regen und das tägliche Gewitter nicht nervt. Aber für steirische Landwirte, die Heu für ihre Tiere brauchen, geht das weit über den „Nervfaktor“ hinaus, das wird zum existenziellen Problem! Die Wiesen sind teilweise überständig, also längst zum Einfahren - aber es geht nicht…

Milchbauern, Pferdehalter - vielen geht es derzeit gleich. „Ob ich verzweifelt bin? Das ist ein sehr starkes Wort, wenn anderswo Häuser wegrutschen, Leute verletzt werden. Aber es ist tatsächlich eine Katastrophe…“ Bio-Bauer Manfred Veit steht vor seinen Wiesen, die schon hoch sind, teilweise auch in extremen Berglagen. Und kann nichts tun - nur hilflos warten. „Du kommst da nirgends mit dem Traktor rein, weil der Boden viel zu weich ist, den reißt es dir unterhalb richtig weg“, sagt der erfahrene Landwirt.

Und selbst wenn: „Das Heu braucht einige Tage Sonne, um auf der Wiese durchzutrocknen - wir haben aber keinen Tag, an dem’s nicht regnet. Allein Donnerstag waren es wieder 15 Liter pro Quadratmeter.“ Nicht mal niedermulchen kann er es und damit als Dünger verwerten, „das würde so dicht, dass alles drunter abstirbt“.

„Ich kann nirgendwo zukaufen“
Außerdem braucht er das Heu dringendst: „Ich hab 30 Milchkühe, jede frisst im Winter mindestens 15 Kilo Heu, also brauch ich an die 500 Kilo Heu. Pro Tag! 60 Prozent davon ergeben sich aus der ersten Mahd; wenn die ausfällt…“

Was das Problem noch verschärft: „Dass alle hier das gleiche haben, man also nirgends zukaufen könnte.“ Bittere Ironie: Nachbarn wie Nieder- oder Oberösterreich oder Salzburg haben auch massive Ernteprobleme. Weil es so trocken ist...

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.