Di, 23. Oktober 2018

Schwieriger Einsatz

08.06.2018 10:50

Maus aus Pool gerettet: Tier steckte in Düse fest

Eine Wühlmaus wurde zur Poolmaus: Hausbesitzer haben am Donnerstag in Wien-Hietzing ihr Schwimmbecken mit Wasser füllen wollen. Da entdeckten sie einen Nager, der in einer der Pooldüsen feststeckte. Der Rettungsversuch gestaltete sich schwierig - aber er klappte, wie der Wiener Tierschutzverein am Freitag berichtete.

Das Tierchen strampelte um sein Leben. Sofort starteten die Hausbesitzer einen Befreiungsversuch. So wurde die Düse kurzerhand samt Maus herausgeschraubt. Die Helfer ließen die völlig verschreckte Maus zur Ruhe kommen, trockneten sie ab und boten ihr Futter an - das sie gerne annahm. Es gelang ihnen jedoch auch „an Land“ nicht, das Tier aus der Düse zu befreien. Daher brachten sie den Nager in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf.

Dort wurde die "Poolmaus" von einer Tierärztin mit Hilfe eines Gels befreit. Eine Untersuchung ergab keinerlei Verletzungen, die Maus konnte in der Natur freigelassen werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.