Fr, 14. Dezember 2018

Helfen auch Sie!

17.04.2018 17:43

Verein will 12.000 Hühner vor dem Tod retten

Der Verein „Rette dein Huhn“ hat sich österreichweit schon den allerbesten Namen gemacht, bewahrte schon Zigtausende Tiere vor dem Tod, führt arme, die etwa aus schlechter Bodenhaltung stammen, endlich zum artgerechten Leben. Jetzt aber steht das Team vor der größten Aufgabe: mit Tieren von Tonis Freilandeiern!

Das Team rund um Obfrau Nina Hofstädter ist unglaublich engagiert, vermittelt, rettet und hilft österreichweit. „Jetzt stehen wir vor der größten Herausforderung unserer Vereinsgeschichte“, so Nina Hofstädter. „Nämlich der Vermittlung von 12.000 Bio-Freilandhühner von Toni’s, die als ,Wert’ in die Konkursmasse gewandert sind. Mit diesem Betrieb sind wir seelisch verwurzelt, weil unsere allerersten Hühner von dort kamen, dadurch unser Verein erst gegründet wurde.“

Am 31. Mai wartet der Schlachter
Jetzt sind es 9000 Hennen sowie 3000 Hähne, die dringend ein Ticket in die Freiheit brauchen, „am 31. Mai ist es zu spät, da wartet der Schlachter“. Der Verein vermittelt kostenlos, die Tiere werden zum Preis weit unter Marktwert abgegeben. Wer helfen kann, möge sich dringend auf www.rettedeinhuhn.at registrieren, dort gibt es alle Infos über Abholstationen etc. Auch direkt im Büro von Toni´s kann angerufen werden (Tel.: 03512 85725) - Abholung direkt in Glein 14, 8720 Knittelfeld und nur nach Terminvereinbarung!

Fixplätze und Helfer dringend gesucht!
Gesucht werden außerdem „Hühnertaxis“ - also Menschen, die neben einem Auto auch ihre Zeit zur Verfügung stellen wollen, um von den Abfahrtsorten Knittelfeld, Mariazell (beides Steiermark) und Bad Deutsch-Altenburg (Niederösterreich) Tiere in ihr neues Zuhause zu begleiten. Helfer melden sich bitte per Mail unter nina-rdh@gmx.at.

Christa Blümel & Denise Zöhrer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.