Fr, 18. Jänner 2019

28. Bundesliga-Runde

31.03.2018 20:20

Austria jubelt über Sieg gegen Altach

Die Wiener Austria darf in der 28. Bundesliga-Runde über einen 2:1-Sieg gegen Altach jubeln. Raphael Holzhauser brachte die Veilchen per Elfmeter (17.) in Führung. Honsak (55.) sorgte zwischenzeitlich für den Ausgleich. Im Finish war es Felipe Pires (87.), der den 2:1-Sieg fixierte.

Die Austria hat im Rennen um die Europacup-Teilnahme einen Teilerfolg gefeiert. Am Karsamstag holten die Violetten zu Hause gegen Altach einen hart erkämpften 2:1-(1:0)-Heimsieg. Der Rückstand der siebentplatzierten Austria auf die Plätze vier und fünf beträgt damit vorerst sieben Zähler. Altach bleibt mit komfortablem Abstand auf die Nachzügler Achter.

Pires sorgt für Entscheidung
Raphael Holzhauser (17.) brachte die Hausherren per Foulelfmeter in Führung, Mathias Honsak (55.) gelang aber der verdiente Ausgleich für die Vorarlberger. Als schon alles auf ein Remis hindeutete, glückte Felipe Pires in der 86. Minute aber noch das Siegestor für die Austria. Diese holte auch im dritten Heimspiel unter Trainer Thomas Letsch alle drei Zähler.

Beide Teams überraschten bei ihren Aufstellungen. Letsch bot mit Kevin Friesenbichler und Christoph Monschein zwei echte Sturmspitzen auf, verzichten musste er aber auf den erkrankten Abwehrchef Michael Madl. Im Mittelfeld kam der 18-jährige Vesel Demaku zu seinem Startelf-Debüt. Bei Altach setzte Klaus Schmidt auf eine Umstellung in der Abwehr, die zumeist als Fünferkette agierte.

Der Torerfolg sollte über die schnellen Spitzen Christian Gebauer und Honsak gelingen. Das Rezept der Gäste wäre fast umgehend aufgegangen. Gebauer war nach einem Lochpass in der 4. Minute auf und davon, setzte den Ball aber an Austria-Torhüter Patrick Pentz und dem Gehäuse vorbei. Die Austria kam langsam in die Gänge, erarbeitete sich aber zunehmend mehr Aktionen in der Offensive.

Monschein schloss im Fallen zunächst zu zentral ab (12.), ehe Schiedsrichter Manuel Schüttengruber nach einem Freistoß auf den Elferpunkt deutete. Altach-Kapitän Philipp Netzer hatte Friesenbichler kurz an die Schultern gefasst, der Austrianer kam im Strafraum zu Fall. Die Entscheidung des Unparteiischen war vertretbar. Holzhauser verwertete den Elfmeter gewohnt sicher.

Die Austria vermochte jedoch nicht nachzusetzen. Bis zur Pause plätscherte die Partie dahin, Altachs Emanuel Schreiner setzte in der Schlussminute der ersten Spielhälfte einen Volley von der Strafraumgrenze doch deutlich daneben.

Altach immer wieder gefährlich
Altach kam nach Seitenwechsel erneut besser ins Spiel. Honsak scheiterte zum Ärgernis von Schmidt zunächst aus vier Metern an Pentz, ehe die Salzburg-Leihgabe im Duell mit dem Austria-Keeper doch noch Sieger blieb. Stefan Nutz lieferte die ideale Vorarbeit, indem er den Ball mit der Ferse zwischen die Beine von Abdul Kadiri Mohammed in den Lauf des Torschützen spielte.

Honsak zog sich kurz darauf eine Muskelblessur zu und musste für Adrian Grbic vom Feld. Altach konservierte dennoch sein Hoch, während das Kombinationsspiel der Austria Stückwerk blieb. Lediglich ein Volley von Friesenbichler (66.) sorgte für Gefahr. Letsch reagierte deshalb und brachte neben Lucas Venuto auch den erstmals in der Bundesliga eingesetzten Dominik Fitz (18 Jahre). Der eingewechselte Hannes Aigner hatte für Altach die Entscheidung am Kopf (85.), ehe die Austria im Finish doch noch zuschlug. Pires trat im Doppelpass mit Friesenbichler an und schloss erfolgreich ab.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
LIVE
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.