Mo, 10. Dezember 2018

Umbenennen oder nicht?

29.03.2018 13:31

Streit um Grazer Straßennamen

20 Grazer Straßennamen wurden von einer Historikerkommission als sehr bedenklich eingestuft - wir haben berichtet. Aber wie geht es jetzt weiter? Die Grazer Blauen etwa sind strikt gegen Umbenennungen dieser Straßen, auch aus Kostengründen. Die anderen Parteien wünschen sich, dass die Bewohner mitentscheiden.

Judenhasser, Nazi, Kriegstreiber - die Historiker gingen mit 20 Namensgebern von Grazer Straßen hart ins Gericht. Wie zu erwarten, ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob diese Straßen umbenannt,  mit historischen Info-Tafeln versehen oder unangetastet bleiben sollen.

FP gegen Umbenennungen

Dezidiert gegen Umbenennungen spricht sich FP-Klubobmann Armin Sippel aus: „Es ist massiv irritierend, wenn sich die handelnden Personen der Gegenwart anmaßen, Protagonisten ihrer eigenen Geschichte zu beurteilen. Ich wundere mich auch sehr darüber, dass etwa Hans-Kloepfer als problematische Persönlichkeit eingestuft wurde.“ Informative Zusatztafeln in ausgewählten Straßen kann sich Sippel vorstellen. Die FP bringt auch den finanziellen Aspekt ins Spiel -  Umbenennungen wären  teuer und sehr aufwändig.

Bewohner einbinden

VP-Bürgermeister Siegfried Nagl zeigt sich nach allen Seiten offen. Er will über die Vorgangsweise breit diskutieren und auch die Bewohner der als bedenklich eingestuften Straßen in die Entscheidung einbinden. Eine Umbenennung von Straßen gegen den Willen der Bewohner komme nicht in Frage.

Die Bewohner in die Entscheidung einbinden möchte unbedingt auch SP-Chef Michael Ehmann - bis hin zu einer für die Politik bindenden Befragung. Historische Zusatztafeln seien eine Möglichkeit, finden die Grünen - aber wohl nicht für alle Straßen tragbar. Gemeint ist da etwa die Conrad-von-Hötzendorf-Straße.

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Bekannte Sponsoren
25-Milliarden-Angebot: FIFA entscheidet im März
Fußball International
3:1 nach Verlängerung
River Plate gewinnt Krimi um Copa Libertadores!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National
Steiermark Wetter
2° / 6°
einzelne Regenschauer
2° / 6°
einzelne Regenschauer
2° / 8°
einzelne Regenschauer
5° / 6°
heiter
2° / 3°
starker Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.