Di, 17. Juli 2018

Rechtsstreit um Tiere

29.03.2018 10:55

Drama um Irische Wolfshunde „Briana“ und „Cody“

Das Schicksal zweier irischer Wolfshunde bewegt die „Krone“-Familie. Sie wurden ihrer Besitzerin aus dem Bezirk Tulln abgenommen, weil diese – wie berichtet – einen Vierbeiner im Pool ertränkt hatte. Daraufhin mussten „Briana“ und „Cody“ ins Tierheim. Doch der Rechtsstreit um die Zukunft der Tiere dauert weiter an.

Dieser Fall schlägt auf der ganzen Welt hohe Wellen: Im Internet machte die Tierfreundin Marisa M. auf das Schicksal der beiden Hunde aufmerksam. „Vor vier Monaten kamen sie ins Tierheim. Für Laufhunde wie sie ist das aber nicht der geeignete Ort“, erzählt die Frau. Hundertfach wurden ihre Beiträge bereits geteilt, die Anteilnahme aus ganz Österreich, halb Europa und aller Welt ist groß. Auch viele Leser meldeten sich bei der „Krone“ und wollen nur eines: helfen.

Besitzfrage ist unklar, Amtstierarzt reagierte
Trauriger Hintergrund der Leidensgeschichte ist ein Kriminalfall: Wie berichtet, hatte die Besitzerin einen ihrer vier Hunde vergangenen November im Schwimmbecken ertränkt. Das Urteil – 1000 Euro Strafe nach Diversion – ist für viele Tierschützer ein Skandal. Ob die Beschuldigte „Briana“ und „Cody“ wiederbekommt, ist noch nicht entschieden – denn sie hat gegen das Halteverbot berufen. Anfang April muss das Landesverwaltungsgericht über die Causa entscheiden, erst dann kann ein neues Zuhause gesucht werden.

Rassegerechter Pflegeplatz gefunden
Im Zuge der Recherchen wurde auch der neue Tierschutzlandesrat Gottfried Waldhäusl auf den Fall aufmerksam. Am Mittwoch traf sich der FP-Mandatar mit dem Tullner Amtstierarzt Christoph Hofer-Kasztler zur Aussprache – und gibt nun Entwarnung: „Nach der Beschwerde über die nicht artgerechte Haltung im Tierheim wurde so schnell wie möglich ein privates Quartier für die beiden Hunde in der Region aufgestellt“, so Waldhäusl. Dort haben „Briana“ und „Cody“ jetzt die Betreuung, die sie brauchen, und reichlich Auslauf.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).