Di, 17. Juli 2018

Niemand verletzt

28.03.2018 12:52

Brand in Behindertenheim rasch gelöscht

Ein Feuer brach am Mittwochvormittag in einem Zimmer im Behindertenheim des Diakoniewerks in Salzburg-Gnigl aus. Der Brandalarm ging sofort los. Das Personal reagierte vorbildlich. Alle zwölf Bewohner wurden sicher ins Freie gebracht.

Exakt um 10.18 Uhr schlug der  Brandmelder in einem der Zimmer des Behindertenheims des Diakoniewerks in der Leopold-Pfest-Straße 5 an. „Da wird nicht nur unser Personal, sondern auch gleich die Feuerwehr alarmiert“, erklärt Diakoniewerk-Geschäftsführer Michael König. So war es für die Mitarbeiter kein Problem, alle Bewohner, auch jene mit Gehbehinderungen, binnen weniger Minuten ins Freie zu bringen. In dem Raum, in dem das Feuer ausgebrochen war, befand sich schon zuvor niemand mehr.

„Wir sind mit 16 Mann und vier Fahrzeugen ausgerückt. Zuerst haben wir nachgeschaut, ob wirklich niemand mehr drinnen ist. Danach haben wir den Brandherd gelöscht“. Schildert Einsatzleiter Stefan Krakowitzer. Das betroffene Zimmer im ersten Stück brannte komplett aus. Starker Rauch hing aber in allen Räumen fest und auch Rußablagerungen blieben zurück. „Wir haben den ersten Stock mit zwei Lüftern rauchfrei gemacht. Wenn man die Rußablagerungen wegputzt und die anderen Räume noch weiter gut durchlüftet, können die Leute wieder hinein“, schätzt Krakowitzer.

„Gott sei Dank ist nur ein Zimmer beschädigt. Noch erleichterter sind wir, dass niemand verletzt wurde“, so König.

Sieben Bewohner wurden zur Sicherheit im LKH untersucht. Sie haben aber lediglich eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten.

Zur Brandursache erklärt die Polizei so viel: Ein Bewohner dürfte mit Feuer hantiert haben und so den Zimmerbrand ausgelöst haben. Bei dem Bewohner handelt es sich aber um einen Beeinträchtigten, ihm war nicht klar, was er verursachen kann.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.